Wie man einen bemerkenswerten Crossover-SUV auswählt und nie zurückschaut: Skoda Kamiq gegen Skoda Karoq

Wie man einen bemerkenswerten Crossover-SUV auswählt und nie zurückschaut: Skoda Kamiq gegen Skoda Karoq

Die Nachfrage nach kompakten SUVs boomt sowohl im Verkauf als auch in den Ausstellungsräumen. Mit der Einführung des neuesten Zusatzes zur SUV-Reihe von Skoda bietet der Kamiq den Käufern eine weitere verlockende Wahl. Der Skoda Kamiq ist das kleinste Mitglied der SUV-Reihe und sitzt unter seinem größeren Geschwistermodell, dem mittelgroßen Skoda Karoq. Er gilt als Nachfolger des eigenwilligen und dennoch sehr beliebten Skoda Yeti.

Skoda Kamiq vs Skoda Karoq:

Der Markt für kompakte oder Baby-SUVs boomt sowohl im Verkauf als auch in den Ausstellungsräumen. Mit der Einführung des neuesten Zusatzes zur SUV-Reihe von Skoda bietet der Kamiq den Käufern eine weitere verlockende Wahl. Der Skoda Kamiq ist das kleinste Mitglied der SUV-Reihe und sitzt unter seinem größeren Geschwistermodell, dem mittelgroßen Skoda Karoq. Er gilt als Nachfolger des eigenwilligen und dennoch sehr beliebten Skoda Yeti.

Skoda Kamiq

Skoda Karoq

Motor:

  • Skoda Kamiq: 1,0-Liter-Dreizylinder-Turbobenziner
  • Skoda Karoq: 1,4-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner

Leistung und Drehmoment:

  • Skoda Kamiq: 85 kW / 200 Nm
  • Skoda Karoq: 140 kW / 250 Nm

Kraftstoffverbrauch:

  • Skoda Kamiq: 5,1 l/100 km
  • Skoda Karoq: 5,4 l/100 km

Getriebeart:

  • Skoda Kamiq: Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe
  • Skoda Karoq: Achtgang-Automatikgetriebe

Antriebstyp:

  • Skoda Kamiq: Frontantrieb
  • Skoda Karoq: Frontantrieb

Leergewicht:

  • Skoda Kamiq: 1.211 kg
  • Skoda Karoq: 1.353 kg

Kofferraumvolumen:

  • Skoda Kamiq: 400 l, 1.395 l bei umgelegten Rücksitzen
  • Skoda Karoq: 588 l, 1.810 l bei umgelegten Rücksitzen

Lust auf eine luxuriöse und leistungsfähige Fahrt? In diesem ultimativen Skoda Kamiq-Test betrachten wir den SUV in einem Vergleich zwischen dem Skoda Kamiq und dem Skoda Karoq.

MEHR LESEN  Der Hyundai i10: Kleinwagen mit großer Klasse!

Der Skoda Kamiq wurde entwickelt, um kompakt von außen und großzügig geräumig von innen zu sein. Mit smarten Funktionen, die einfach Sinn ergeben, der neuesten Technologie und einer Fahrt, die jede Straße angenehm macht, ist dieser kompakte Crossover clever in Sachen Platz.

Auf der anderen Seite haben wir den größeren Skoda Karoq, einen SUV, der mit den Bedürfnissen einer kleinen Familie mitwachsen und sich anpassen kann. Der Karoq Sportline ist ein 4×4-Allradantrieb mit einem markanten und sportlichen Design sowie einem kraftvollen Motor, der Abenteuer im Gelände ermöglicht.

Neuling mit neuer Optik

Obwohl der Skoda Kamiq im Allgemeinen das gleiche Styling und Designkonzept wie seine größeren Geschwister Karoq und Kodiaq beibehält, verfügt er über einige markante Merkmale, darunter einen aufrechteren Kühlergrill und optional schmale LED-Tagfahrlichter. Diese Tagfahrlichter befinden sich oberhalb der Hauptscheinwerfer und verfügen über animierte “dynamische” Blinker.

Qualität und Design

Obwohl das Innendesign des Kamiq nicht das aufregendste ist, ist es ordentlich, clever und funktional. Mit einer guten Verwendung von Materialien im gesamten Innenraum, wie zum Beispiel Oberflächen aus Soft-Touch-Material und Lederausstattung, wirkt der Skoda Kamiq raffinierter und teurer als einige seiner Konkurrenten, obwohl der erschwingliche Preis dies nicht widerspiegelt.

Der Skoda Karoq teilt viele der gleichen Designeinflüsse wie die anderen SUVs und das größere Geschwistermodell in der Skoda-Reihe, den Kodiaq. Metallische Effekte und Klavierlackschmuck am eleganten Armaturenbrett verleihen einen Hauch von Klasse. Nichts wirkt billig, mit einer soliden Verarbeitung und Konstruktion.

Ein Unterschied besteht darin, dass der Infotainment-Touchscreen im Skoda Kamiq wie eine separate Einheit wirkt, die auf dem oberen Teil des Armaturenbretts montiert ist. Im Karoq ist der Bildschirm hingegen in die Mittelkonsole des Armaturenbretts eingebettet, was zu einem nahtloseren und integrierteren Look und Feel führt.

MEHR LESEN  Sauber und fortschrittlich: Der 2.0 TDI mit der neuen Abgasnorm Euro 6d

Raum und Praktikabilität

Sowohl vorne als auch hinten im Skoda Kamiq gibt es keinen Grund zur Beanstandung, da ausreichend Platz für den Kopf und die Beine vorhanden ist. Wie bei der gesamten Skoda-Reihe gibt es viele clevere Funktionen wie einen integrierten Regenschirmhalter, eine elektrische Heckklappenbedienung, Smartphone-Konnektivität und kabelloses Laden. Der Kofferraum hat ein Fassungsvermögen von 400 Litern, genug Platz für ein paar große Koffer und ein paar Schultaschen. Bei umgelegten Rücksitzen erweitert er sich auf über dreifaches Volumen, auf beeindruckende 1.395 Liter.

Der Kopf- und Beinraum im Karoq ist ebenfalls gut, obwohl das optionale Panorama-Schiebedach den Kopfraum etwas beeinträchtigt, insbesondere wenn man auf den Rücksitzen sitzt. Die Simply Clever-Funktionen sind dieselben wie beim Kamiq, und es gibt einige Unterschiede, wie zum Beispiel ein großes Mittelkonsolenfach und die Möglichkeit, den Kofferraum berührungslos zu öffnen. Hier übertrifft der Karoq den Kamiq allerdings beim Kofferraumvolumen. Mit 588 Litern ist er fast anderthalb Mal so groß, und das Varioflex-Sitzsystem ermöglicht eine Anpassungsfähigkeit des Platzes, die im Kamiq nicht zu finden ist. Bei vollständig umgelegten Rücksitzen erhalten Sie einen maximalen Platz von massiven 1.810 Litern. Das reicht aus, um etwa 67 Yogamatten (glauben wir zumindest) unterzubringen.

Abmessungen des Skoda Kamiq und Skoda Karoq:

Modell: Länge (mm) / Breite (mm) / Höhe (mm) / Radstand (mm)

  • Skoda Kamiq: 4.241 / 1.793 / 1.531 / 2.651
  • Skoda Karoq: 4.382 / 1.841 / 1.605 / 2.638

Fahrposition und Sichtbarkeit

Die Fahrposition im Kamiq ist insgesamt sehr gut, mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, einschließlich der Position des Lenkrads, der Sitzhöhe und der Lordosenstütze.

In Bezug auf die Höhe ist der Kamiq ein wenig enttäuschend, da er wirklich nicht viel höher über dem Boden steht als ein regulärer Kleinwagen. Aber die Sicht und Sichtbarkeit in alle Richtungen ist sehr gut, wenn man bedenkt, dass man nicht besonders hoch sitzt.

MEHR LESEN  So kannst du deine Kfz-Versicherung ruhen lassen

Im Gegensatz dazu ist es einfach, sich in einem Skoda Karoq für praktisch jeden Fahrer bequem einzurichten. Die Fahrposition ist spürbar höher als die seines kleineren Geschwistermodells und bietet eine bessere Sicht auf die Straße sowie ein einfacheres Ein- und Aussteigen. Das Sichtfeld des Fahrers gehört zu den besten in einem Familien-SUV.

Fahrleistung und Handling

Unter der Haube des regulären Skoda Kamiq finden Sie einen temperamentvollen 1,0-Liter-85kW-Turbobenzinmotor. Lassen Sie sich von der Größe des Motors nicht täuschen, denn die Beschleunigung ist ausreichend schnell und er ist in der Lage, auf Autobahngeschwindigkeiten und beim gelegentlichen Überholen zu bestehen. Eine etwas leichtere Lenkung und ein engerer Wendekreis machen das Manövrieren in engen Stadtstraßen und beim Parken einfach und mühelos. Die Fahrt im Kamiq ist straff, aber nicht unangenehm, und Geschwindigkeitsbegrenzungen und unebene Oberflächen stellen kein großes Problem dar.

In den Limited Edition- und Monte Carlo-Ausstattungsvarianten des Kamiq ist auch ein leistungsstärkerer 1,5-Liter-110kW-Motor erhältlich.

Wie es bei einem größeren Fahrzeug zu erwarten ist, finden Sie im Karoq einen größeren Motor. Der 1,4-Liter-110kW-Turbomotor ist überraschend effizient und beschleunigt etwas schneller als der Kamiq. Die Fahrt im Karoq ist äußerst komfortabel, da die Federung Unebenheiten mühelos ausgleichen kann. Präzise Lenkung und gute Straßenhaftung vermitteln ein Gefühl von Sicherheit beim Fahren in der Stadt.

Der Karoq Sportline ist mit einem leistungsstärkeren 2,0-Liter-Turbomotor mit 140 kW Leistung und 4×4-Antrieb ausgestattet und eignet sich ideal für anspruchsvollere Gelände oder Offroad-Aktivitäten.

Also, für welchen entscheiden wir uns?

Nachdem wir einige verschiedene Aspekte des Skoda Kamiq und Karoq betrachtet haben, können wir erkennen, dass sie für leicht unterschiedliche Bedürfnisse konzipiert wurden. Der kompakte Crossover Skoda Kamiq eignet sich ideal für Paare oder alle, die Wert auf einfaches Stadt- und Fahrverhalten legen, während der vielseitigere mittelgroße Skoda Karoq hervorragend zur wachsenden Familie passt. Was auch immer Ihr Lebensstil erfordert, es gibt einen Skoda SUV für Sie.

Jetzt Probefahrt buchen