Wie du eine Band gründest

Wie du eine Band gründest

Du träumst davon, eine Band zu gründen? Du bist nicht allein. Jeder Musiker stand einst an diesem Punkt.

Die Gründung einer Band kann für Neulinge einschüchternd sein. Man weiß nicht, wie man die richtigen Leute findet oder die Auftritte bekommt, die man braucht.

Um dich vor Fehlern zu bewahren, die andere bereits gemacht haben, werden wir heute jeden Schritt einzeln durchgehen.

Hier sind die 10 Schritte, die du brauchst, um jetzt deine eigene Band zu gründen!

Schritt 1: Finde deine Bandkollegen

Das erste, was du brauchst, um eine Band zu gründen, sind die Mitglieder der Band. Du möchtest eine Rockband, die in einem alten Loft probt? Kein Problem.

Traditionell braucht man jemanden am Schlagzeug, Gitarre, Bass und Gesang. Aber prinzipiell kann deine Band aus so ziemlich allem bestehen.

Pianisten, Synthesizer-Spieler, Bläser und Multiinstrumentalisten werden immer üblicher. Die einzigen beiden Instrumente, die du auf jeden Fall in Betracht ziehen solltest, sind ein Schlagzeug (akustisch oder elektronisch) und etwas, das die tiefen Töne erzeugt.

Sobald du dich für die Art von Musikern entschieden hast, die du brauchst, ist es an der Zeit, auf die Suche zu gehen.

MEHR LESEN  So eröffnen Sie erfolgreich Ihren eigenen Club

Schritt 2: Finde deinen Sound

Der nächste Schritt besteht darin, herauszufinden, was euer “Sound” ist. Sprecht beim ersten Bandtreffen über eure Einflüsse. Wer sind eure Lieblingskünstler? Was habt ihr in letzter Zeit gehört? Gibt es irgendwelche Genres, die ihr alle gut findet?

Euer Sound wird wahrscheinlich irgendwo zwischen diesen Antworten liegen. Schaut euch alle Lieder an, die die Mitglieder bereits geschrieben haben. In welchem Genre sind diese Songs verortet?

Eine wichtige Sache: Achtet darauf, ein Genre zu wählen, das der Sänger gut singen kann. Alle Instrumentalisten können ihren Stil und ihre Ausrüstung mit der Zeit ändern und anpassen. Sängerinnen und Sänger haben aber nur einen Ausrüstungsgegenstand – ihre Stimmen.

Schritt 3: Findet einen Ort zum Üben

Ihr habt viele Möglichkeiten. Wo habt ihr Zugang zu? Viele Bands proben in Kellern, Garagen, Kirchen, Musikveranstaltungsorten vor den Öffnungszeiten, professionellen Proberäumen oder ehemaligen Bunkern.

Ihr könnt kreativ werden, um einen Ort zu finden, an dem ihr euch treffen und laut werden könnt. Stellt nur sicher, dass der Ort euch keinen Ärger macht. Nach ein paar Lärmbeschwerden bei der Polizei, werdet ihr mit empfindlichen Geldstrafen belegt, wenn ihr dort weiter übt. Wenn ihr euch an einem Ort trefft, der dafür anfällig ist, versucht den Raum schalldicht zu machen.

Schritt 4: Beginnt eigene Lieder zu schreiben

Zeit, ein paar Songs zu schreiben! Werdet wild. Seid so kreativ, wie ihr wollt. Lernt zusammen ein paar Songs. Es mag langweilig klingen, aber es ist wichtig. Ihr wollt sicherstellen, dass eure Band gelernt hat, gut zusammen zu spielen, bevor ihr mit dem Schreiben beginnt.

MEHR LESEN  Was ist Pop Art? Ein Leitfaden zur Pop-Art-Bewegung

Schritt 5: Überlegt euch einen coolen Bandnamen

Ihr könnt keine Shows spielen, ohne euch einen Bandnamen ausgedacht zu haben. Während ihr also Songs schreibt, macht mit den Bandmitgliedern ein Brainstorming. Meine Lieblingstechnik ist es, alle in einem Raum zu versammeln und jede Wortkombination zu nennen, die euch einfällt.

Wenn das bei euch nicht funktioniert, geht eure Musikplaylisten durch. Bandnamen können Hinweise auf Musik sein, die ihr mögt. Verwendet vielleicht einen Namen, der von einem eurer Lieblingslieder inspiriert ist.

Achtet darauf, Namen zu wählen, die kurz und leicht zu buchstabieren sind. Stellt außerdem sicher, dass die URL für jeden potenziellen Bandnamen verfügbar ist.

Schritt 6: Trefft eine “Bandvereinbarung”

Bands sollten eine Bandvereinbarung abschließen, um Streitigkeiten zu minimieren. Legt fest, wie engagiert jedes Bandmitglied ist und teilt Verantwortlichkeiten auf.

Schritt 7: Nehmt ein Demo auf

Nehmt ein oder zwei Demos auf, um bei der Suche nach Auftritten eure Musik präsentieren zu können. Stellt sicher, dass die Songs radiotauglich sind!

Schritt 8: Wählt euren Look

Euer Aussehen ist wichtiger als ihr denkt. Schafft eine ähnliche “Stimmung” in der ganzen Band, damit das Publikum euch als Einheit sieht.

Schritt 9: Beginnt mit der Suche nach Gigs

Sucht nach Auftritten und überzeugt die Veranstaltungsorte, euch spielen zu lassen. Erstellt ein elektronisches Presskit (EPK) mit eurer Musik, Bandfotos, Biografie und Links zu euren sozialen Medien. Kauft die nötige Ausrüstung und plant eure Finanzen.

Schritt 10: Macht Werbung für euch selbst

Werbung ist entscheidend, damit möglichst viele Leute zu euren Shows kommen. Hängt Plakate auf, organisiert Events in sozialen Medien und teilt es euren Freunden mit.

MEHR LESEN  Warum Restaurantbewertungen wichtig sind: Die Bedeutung von Kundenbewertungen für das Restaurantmanagement

BONUS: Holt euch Unterstützung durch Profis, wenn eure Band wächst. Ein Manager, Booking-Agent, Buchhalter oder ein Marketingteam können euch helfen, eure Karriere voranzutreiben.

Es scheinen viele Schritte zu sein, aber in Wirklichkeit ist es ein einfacher Prozess. Eine Band kann dein Leben verändern, Türen öffnen und dich an Orte bringen, die du nie für möglich gehalten hast.

Es gibt keinen Grund, warum du nicht heute eine Band gründen solltest. Also geh raus und mach Musik!