Was ist ein Bungalow?

Was ist ein Bungalow?

Ein Bungalow ist eine besondere Art von Wohnhaus, die sich von Appartements oder Ferienwohnungen unterscheidet. Im Gegensatz zu diesen ist ein Bungalow ein eigenständiges Gebäude und nicht Teil eines Mehrfamilienhauses oder Gebäudekomplexes.

Was ist eigentlich ein Bungalow genau?

Ein Bungalow ist ein einstöckiges Haus mit einem Flachdach oder einer anderen Form. Der Begriff “Bungalow” stammt aus dem Englischen und bedeutet “bengalisch”. Die Häuser in der indischen Provinz Bengalen dienten den britischen Besatzern als Inspiration für ähnliche Gebäude, die als Landsitze oder Ferienhäuser genutzt wurden. Bis heute zeichnen sich Bungalows durch ihre bodennahe Architektur aus.

Was ist ein Bungalow?

Welche Vorteile bieten Bungalows?

Bungalows haben den Vorteil, dass sie ebenerdig gebaut sind und keine Treppen enthalten. Sie haben meist rechteckige oder quadratische Grundrisse und wirken optisch flach. Dadurch bieten sie älteren Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit oder Rollstuhlfahrern barrierefreies Wohnen. Zudem ermöglichen sie Familien mit kleinen Kindern, ihre Kinder stets im Blick zu behalten. Ferienbungalows bieten außerdem individuelle Rückzugsmöglichkeiten und eine nachbarschaftliche Atmosphäre in Ferienanlagen.

Was ist beim Mieten eines Bungalows noch zu beachten?

Beim Mieten eines Bungalows sollten verschiedene Aspekte beachtet werden. Je nach Vorlieben kann man sich für einen abgelegenen Bungalow oder eine Unterkunft in einer Ferienanlage entscheiden. Abgelegene Bungalows bieten mehr Ruhe, erfordern jedoch höhere Kosten für Verpflegung und Anfahrt. Bei der Ausstattung gibt es Unterschiede, manche Bungalows verfügen über eine voll ausgestattete Küche und eine Grillmöglichkeit. Es sollten auch eventuelle Nebenkosten wie Strom und Heizung berücksichtigt werden.

MEHR LESEN  TK-Pommes im Ofen: So werden sie extra knusprig

Wo ist Bungalowurlaub besonders beliebt?

Bungalows können in vielen Regionen Deutschlands und Europas gemietet werden. Besonders beliebt sind Ferienparks an der Nord- und Ostsee, die einen Strandurlaub ermöglichen. Aber auch Gebirgsregionen bieten Bungalows an, um die Bergwelt zu erkunden. Bungalows sind sowohl im Sommer als auch im Winter verfügbar.

Beliebte Regionen für Bungalowurlaub in Deutschland sind beispielsweise Rügen, Sylt, die Mecklenburgische Seenplatte, der Schwarzwald, das Alpenvorland und der Bodensee. Im Ausland gibt es viele Urlaubsdomizile in den Niederlanden, Frankreich, Spanien, Dänemark, Österreich, der Schweiz oder Tschechien. Ferienparks bieten oft Restaurants, Spaß- und Erlebnisbäder sowie Außenanlagen, die vielfältige Aktivitäten ermöglichen.


Mehr zum Thema Unterkunft:
<< Zurück zum Reiselexikon