Warum wird Weihnachten am 25. Dezember gefeiert?

Warum wird Weihnachten am 25. Dezember gefeiert?

Weihnachten am 25. Dezember zu feiern ist eine langjährige Tradition, die ihren Ursprung in der christlichen Tradition hat. In der Bibel gibt es jedoch keine konkreten Hinweise auf das genaue Geburtsdatum Jesu. Die christliche Tradition bedient sich daher indirekter Anhaltspunkte, die eine allegorische Interpretation erfordern.

Indizien für den 25. Dezember

In Lukas 1,26 steht, dass der Engel Gabriel Maria “im sechsten Monat” erschien. Es wird angenommen, dass sich dieser sechste Monat auf die Schwangerschaft der Mutter Johannes des Täufers bezieht, der der Mutter Jesu um sechs Monate vorausgeht. Aufgrund dieser Annahme könnte Jesus im Dezember geboren worden sein.

Der Zusammenhang zwischen Johannestag und Christnacht

Das Johannesevangelium macht auf den Zusammenhang zwischen dem Johannestag (24. Juni) und der Christnacht (24./25. Dezember) aufmerksam. Der Johannestag fällt auf den längsten Tag des Jahres, während die Christnacht auf die längste Nacht fällt. Dieser Zusammenhang zwischen den Geburtstagen und den Tagen des Kirchenjahres ist ein weiteres Indiz für den 25. Dezember als Datum für Weihnachten.

Die Bedeutung der Festlegung auf den 25. Dezember

Der römische Bürger und Christ Sextus Julius Africanus legte den ersten Schöpfungstag auf den 25. März fest, da er den Frühlingsbeginn als den Beginn einer neuen Schöpfung ansah. Wenn man neun Monate Schwangerschaft dazu rechnet, ergibt sich die Geburt Jesu im Dezember/Januar – idealerweise sogar am 25. Dezember. Diese Festlegung bot sich daher als geeigneter Termin für die Feier der Geburt Jesu an.

MEHR LESEN  Maxi-Cosi: Neue Babyschalen und Kindersitze 2021

Die Verbindung zur Feier des “Sol Invictus” am 25. Dezember

Der Weihnachtstermin löste die Feier des römischen “Sol Invictus” – des unbesiegbaren Sonnengottes – am 25. Dezember ab. Der Termin für das Weihnachtsfest wurde jedoch erst in der Mitte des dritten Jahrhunderts festgelegt. Es ist wichtig anzumerken, dass die Gleichsetzung der Geburt Jesu mit dem Fest des “Sol Invictus” nicht ausschlaggebend für die Wahl des Datums war. Vielmehr suchte man nach einem populären Ersatz für diese Feierlichkeiten.

Es ist interessant zu sehen, wie sich der Weihnachtstermin im Laufe der Zeit entwickelt hat und welche verschiedenen Faktoren dazu beigetragen haben. In der heutigen Zeit feiern wir am 25. Dezember die Geburt Jesu und genießen die festliche Atmosphäre dieser besonderen Zeit des Jahres.

Weihnachten

Dieser Artikel erschien erstmals am 25. Dezember 2015 auf evangelisch.de.