Überzeugend argumentieren: Schluss mit leeren Behauptungen!

Überzeugend argumentieren: Schluss mit leeren Behauptungen!

Wir leben in einer Zeit, in der leere Behauptungen oft unkritisch akzeptiert werden. Doch wie können wir uns argumentativ durchsetzen und überzeugen? In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Argumente stärken und überzeugend präsentieren können.

Behauptung und Argument: Was ist der Unterschied?

Bevor wir tiefer in die Materie eintauchen, wollen wir den Unterschied zwischen einer Behauptung und einem Argument klären. Eine Behauptung ist eine Aussage ohne Begründung, während ein Argument eine logische Abfolge von Aussagen ist, die den Wahrheitsanspruch einer Behauptung plausibel macht.

Der Aufbau eines überzeugenden Arguments

Nehmen wir als Beispiel die Behauptung “Bar Refaeli ist schön”. Diese Behauptung allein sagt uns noch nichts über ihre Richtigkeit. Um unser Argument zu stärken, müssen wir logisch erklären, warum Bar Refaeli höchstwahrscheinlich schön ist. Wir können darauf hinweisen, dass sie in den Medien mit Schönheit und Ästhetik assoziiert wird, populäre Schönheitswettbewerbe gewonnen hat und als Model arbeitet. Diese Argumente legen nahe, dass Bar Refaeli die Eigenschaft der Schönheit besitzt.

Die 3 Regeln beim Argumentieren

Beim Aufbau eines überzeugenden Arguments sollten Sie immer weiter nachfragen, warum Ihre Aussage wahr ist. Gehen Sie dabei in kleinen logischen Schritten vor und finden Sie eine gemeinsame Basis für Ihre Behauptung. Fragen Sie sich, warum Menschen höchstwahrscheinlich so handeln oder ein Ereignis höchstwahrscheinlich so eintritt, wie Sie es vorhersagen.

Schwachpunkte in Behauptungen erkennen

Um die Stärke eines Arguments zu überprüfen, können wir uns mit drei Einwänden auseinandersetzen. Erstens könnte der beschriebene Sachverhalt oder Zusammenhang überhaupt nicht existieren. Zweitens könnten die zentralen Konzepte falsch definiert sein. Und drittens könnte die Behauptung oder der Zusammenhang anders erklärt werden.

MEHR LESEN  Planetside: Entdecke die Welt des Cloakers

Die Königsdisziplin: Nuancieren von Behauptungen

Die wichtigste Lektion beim Argumentieren ist, dass nichts schwarz-weiß ist. Keine Behauptung ist zu 100% wahr oder falsch. Stattdessen sollten wir das Für und Wider abwägen, Bestätigungen und Widersprüche aufzeigen und erklären, warum erstgenannte überwiegen. Zeigen Sie, dass Ihre Behauptung mit einer größeren Wahrscheinlichkeit wahr ist als jede alternative Aussage.

Zusammenfassung

Die Kunst des argumentativen Überzeugens besteht darin, logische Schlussfolgerungen zu präsentieren, die eine Behauptung mit großer Wahrscheinlichkeit unterstützen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Argumentation lückenlos ist, jeder logische Schritt erklärt wird und Sie eine Grundaussage erreichen, auf die sich alle einigen können.

Also, macht Schluss mit leeren Behauptungen! Greifen Sie zu stichhaltigen Argumenten und überzeugen Sie Ihr Publikum.