Tabata vs. HIIT – Zwei Trainingsmethoden im Vergleich

Tabata vs. HIIT – Zwei Trainingsmethoden im Vergleich

Wir alle möchten schnell fit werden, aber oft haben wir entweder nicht genug Zeit oder sind nicht bereit, noch länger zu trainieren. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, intensiver zu trainieren. Das hochintensive Intervalltraining (HIIT) und seine Variante Tabata versprechen genau das. Aber sei gewarnt – diese Trainingsmethoden sind nichts für Weicheier.

Was ist HIIT Training?

HIIT steht für hochintensives Intervalltraining und besteht aus schnellen, intensiven Aktivitäten, gefolgt von kurzen Ruhephasen. Indem du dich maximal anstrengst, zwingst du deinen Körper dazu, sich an die plötzlichen Stopp-Start-Bewegungen anzupassen. Die meisten HIIT-Programme haben eine 1:1-Ratio von 30 Sekunden Training zu 30 Sekunden Pause, aber du kannst das Verhältnis anpassen, wie es für dich am besten ist.

Egal wie du es machst, HIIT wird dich zum Schwitzen bringen und nach jeder Pause sehnen lassen. Es ist anstrengend, aber extrem effektiv: Beim Intervalltraining kannst du 30% mehr Kalorien verbrennen als beim Joggen auf dem Laufband oder beim Krafttraining. Es ist also eine großartige Lösung für alle, die Ergebnisse sehen möchten, ohne viel Zeit zu investieren.

Was ist Tabata Training?

Tabata Training ist eine Variante von HIIT, benannt nach dem japanischen Wissenschaftler Dr. Izumi Tabata. Ein Tabata-Workout dauert nur 4 Minuten – ja, du hast richtig gehört, nur 4 Minuten. Aber glaube mir, wenn du es richtig machst, wirst du dir wünschen, es würde nur halb so lang dauern.

Dr. Tabata fand heraus, dass eine Gruppe von Athleten, die über 6 Wochen hinweg kürzere, intensivere Workouts machten, eine bessere aerobe und anaerobe Ausdauer hatten als eine Kontrollgruppe, die längere und weniger intensive Workouts absolvierte.

MEHR LESEN  Umbrüche in Microsoft Word: So nutzen Sie Seiten-, Zeilen- und Abschnittsumbrüche

Jedes Tabata-Intervall besteht aus 20 Sekunden intensiver Aktivität gefolgt von 10 Sekunden Pause. Dies wird 8-mal wiederholt, bis du vor Anstrengung fast umfällst. Wenn du während der Pausen nicht nach Atem ringst, machst du etwas falsch.

Worin unterscheiden sich HIIT und Tabata?

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Trainingsmethoden liegt in der Dauer der Aktivität und der Pausen. HIIT ist flexibler und kann leicht an deine Workout-Routine angepasst werden. Du kannst die Dauer der Aktivität und der Pausen variieren und extravagante Übungen hinzufügen. Tabata hingegen basiert streng auf der 4-Minuten-Regel und eignet sich daher besser für einfache, schnell aufeinanderfolgende Übungen wie Liegestütze, Kniebeugen oder Kurzhantel-Übungen.

Gehe an deine Grenzen

Egal für welche Methode du dich entscheidest, beide sind kurze, extrem intensive Workouts, die nachweislich Erfolge bringen. Wenn du weniger Zeit im Fitnessstudio verbringen möchtest und dennoch ernsthaft an deiner Fitness arbeiten willst, gibt es wahrscheinlich keine effektivere Lösung als schweißtreibende HIIT- oder Tabata-Trainingseinheiten.

Probier doch mal eines dieser HIIT und Tabata Workouts aus:

  • 16-minütiges Tabata Workout
  • 10-Minuten Ganzkörpertraining
  • Tabata Workout
  • High Intensity Zirkeltraining
  • Jump Start HIIT Workout

Wenn dir diese Tipps gefallen haben, findest du auf unserem EVO Blog noch mehr davon.