Sechs wichtige Tipps für perfekte Wimpern mit einer Wimpernzange

Sechs wichtige Tipps für perfekte Wimpern mit einer Wimpernzange

Ein atemberaubender Wimpernaufschlag kann das gesamte Augen-Make-up aufwerten und den Blick verzaubern. Aber wie gelingt es, die perfekten Schwung in die Wimpern zu bringen? Eine Wimpernzange ist dabei das ideale Werkzeug. In diesem Artikel verrate ich dir sechs wichtige Tipps, um die Wimpernzange richtig anzuwenden und das Beste aus deinen Wimpern herauszuholen.

Wie funktioniert eine Wimpernzange überhaupt?

Eine Wimpernzange ist ein kleines Beauty-Tool, das kurze und gerade Wimpern in beeindruckende Kurven verwandeln kann. Mit nur wenigen Handgriffen kannst du deine Wimpern in Form bringen und ihnen gleichzeitig mehr Länge verleihen. Der Mechanismus ist simpel: Die Wimpernzange ähnelt einer Schere und besteht aus zwei Metallschienen. Beim Zusammendrücken der Griffe pressen sich auch die Metallschienen oben zusammen. Zwischen diesen Plättchen werden die Wimpern sanft eingeklemmt und nach oben gebogen. Dabei sorgen Samt- oder Kunststoffpolster an den Metallschienen dafür, dass die Wimpern geschützt sind. Die Griffe der Wimpernzange bieten einen sicheren Halt und ermöglichen ein präzises Curlen der Wimpern.

1. Kaufe eine Wimpernzange mit Scherengriffen

Es ist wichtig, eine Wimpernzange mit Scherengriffen zu wählen, die du sicher zwischen deinen Fingern festhalten kannst. Achte darauf, dass die Zange gut verarbeitet ist und aus hochwertigem Edelstahl besteht. Günstige Modelle mag es zwar schon ab 5 Euro geben, doch um deinen Wimpern etwas Gutes zu tun, empfiehlt sich ein qualitativ hochwertigeres Produkt. Entscheide dich für eine Wimpernzange, die stabiler ist und länger hält. Zudem solltest du darauf achten, dass die Metallschienen mit Schutzpolstern ausgestattet sind, um deine Wimpern zu schonen.

MEHR LESEN  Richtiges Zitieren in Englisch: Die Geheimnisse enthüllt!

2. Forme deine Wimpern vor dem Tuschen

Verwende die Wimpernzange niemals nach dem Tuschen, sondern immer direkt davor. Das Auftragen von Mascara versteift die Wimpern und macht sie störrisch. Wenn du nun mechanisch Druck mit der Wimpernzange ausübst, besteht die Gefahr, dass die Wimpern abbrechen, insbesondere an der Haarwurzel. Benutze daher zuerst die Wimpernzange und tusche deine Wimpern unmittelbar danach. Warte nicht länger als wenige Sekunden mit dem Tuschen, da der Schwung der Wimpern ohne Mascara nicht lange hält. Durch die Mascara wird die Form fixiert und die Wimpern wirken dauerhaft geschwungen.

3. Nimm dir Zeit für die Anwendung

Wenn du die Wimpernzange benutzt, solltest du Ruhe bewahren und genügend Zeit einplanen. Öffne die Wimpernzange, setze sie direkt am oberen Wimpernkranz an und schließe sie vorsichtig. Achte darauf, dass du dabei nicht die empfindliche Haut des Augenlids einklemmst. Halte die Wimpernzange für etwa 30 Sekunden geschlossen und genieße danach den Schwung deiner traumhaften Wimpern. Während des gesamten Prozesses solltest du ruhige Hände bewahren, um Verletzungen oder das Herausreißen von Wimpern zu vermeiden. Am besten übst du die Anwendung zuerst in Ruhe und ohne Zeitdruck, um ein Gefühl für die Wimpernzange zu entwickeln.

4. Verwende vor dem Curlen einen Fön

Für einen besonders langanhaltenden Effekt kannst du die Wimpernzange mit einem Fön etwas erwärmen. Halte die Metallschienen der Wimpernzange kurz in den Luftstrom des Föns, ähnlich wie du es mit einem Lockenstab machen würdest. Durch die Wärme bleibt der Schwung der Wimpern länger erhalten. Alternativ kannst du auch beheizbare Wimpernzangen verwenden, doch warum Geld ausgeben, wenn der gleiche Effekt mit einem Fön erzielt werden kann?

MEHR LESEN  16 fantastische Ausflugsziele in Deutschland für jedes Bundesland

5. Konserviere den Schwung mit Haarspray

Möchtest du den Schwung deiner Wimpern nach dem Formen ohne Mascara beibehalten, kannst du Haarspray verwenden. Sprühe jedoch kein Haarspray direkt auf die Augen! Trage stattdessen ein wenig Haarspray auf die Schutzpolster der Wimpernzange auf und forme deine Wimpern mit dieser präparierten Zange. So bleibt der Schwung deiner Wimpern erhalten, ohne dass du Mascara verwenden musst.

Diese sechs Tipps helfen dir dabei, die Wimpernzange richtig anzuwenden und deinen Wimpern einen beeindruckenden Schwung zu verleihen. Mit etwas Übung wirst du schon bald mit perfekt gebogenen und verführerischen Wimpern begeistern können. Probiere es aus und genieße den magischen Augenaufschlag!