Saftiges Gulasch aus dem Backofen – So einfach geht’s!

Gulasch im Backofen zubereiten

Gulasch im Backofen zuzubereiten ist kinderleicht und unkompliziert! Das Fleisch wird im Ofen wunderbar zart und das ganz ohne lästiges Anbraten! Mit Paprika und einem Hauch von Rotweinessig schmeckt es sogar wie bei Oma.

Gulasch im Backofen zubereiten

Gulasch im Backofen schmoren

Gulasch ist ein klassisches Sonntagsessen und passt perfekt zu Spätzle, Reis, Kartoffeln oder Rotkohl. Und das Beste daran: Die Zubereitung dieses Paprika-Gulaschs ist einfacher als gedacht. Alle Zutaten für das Rezept werden einfach in einem Bräter im Backofen geschmort. So wird das Fleisch wunderbar zart und butterweich.

Tipp: Du kannst das Gulasch-Rezept schon am Vortag zubereiten und hast so für die nächsten Tage ein herzhaftes Familienessen, das wirklich allen schmeckt! Am besten gleich die doppelte Portion kochen!

Zartes Gulasch aus dem Ofen – Schritt für Schritt

Als Erstes werden Zwiebeln, Paprika und Knoblauch klein geschnitten. Anschließend erhitzt du etwas Butterschmalz in einem Bräter oder in einem ofenfesten Topf auf dem Kochfeld. Darin werden dann Knoblauch und Zwiebeln gedünstet. Danach gibst du gehackte Tomaten, Rotweinessig, Rinderfond, Gewürze und das Rindfleisch hinzu.

MEHR LESEN  Der perfekte Umgang mit der Kartuschenpistole

Das Ganze wird mit geschlossenem Deckel für etwa 3 Stunden im Backofen geschmort. Nach anderthalb Stunden kannst du die Paprika hinzufügen. Zwischendurch solltest du immer wieder umrühren und ab und zu probieren, ob das Fleisch schon zart genug ist.

Tipp: Die Garzeit deines Gulaschs hängt von der Art des Fleisches und deines Backofens ab. 3 Stunden sind ein guter Richtwert, aber bei manchen ist das Fleisch bereits nach 2 Stunden zart. Deshalb solltest du regelmäßig kontrollieren.

Rindergulasch mit Paprika, Petersilie und Rosmarin im tiefen Teller

Die häufigsten Fragen zur Gulasch-Zubereitung

Hier beantworte ich dir die wichtigsten Fragen rund um die Zubereitung von Gulasch.

Warum wird mein Gulasch aus dem Bräter manchmal zäh?

Fleisch für Gulasch oder andere Eintopfgerichte wird umso saftiger und zarter, je länger es geschmort wird. Daher solltest du es nicht zu früh aus dem Ofen holen! Zweieinhalb bis drei Stunden sind die optimale Garzeit.

Welches Fleisch eignet sich am besten für Gulasch?

Die Wahl des Fleisches ist Geschmackssache, aber für ein richtig gutes Rindergulasch eignet sich kein zu mageres Fleisch, da es bei der langen Garzeit schnell austrocknet. Die meisten empfehlen Rinderwade oder Rinderschulter, da das Fleisch sehniger und durchwachsener ist. Durch das lange Schmoren verwandelt sich das Bindegewebe in weiche Gelatine. Kaufe das Fleisch am besten beim Metzger und lasse dich dort beraten!

Wie kann ich die Soße meines Gulaschs eindicken?

Falls die Soße zu flüssig geraten ist, kannst du das Ganze für die letzten 20 Minuten ohne Deckel weiterschmoren lassen. Alternativ kannst du auch Mehl oder Soßenbinder verwenden.

Wie wärme ich mein Gulasch am nächsten Tag am besten auf?

Am besten erwärmst du dein Gulasch schonend im Backofen oder im Topf bei niedriger Temperatur. Achte darauf, das Fleisch nicht zum Kochen zu bringen, da es sonst hart werden kann.

MEHR LESEN  Moderne Küchen zu unschlagbaren Preisen: Nicht nur funktional, sondern auch stilvoll und individuell

Wie lange kann man Gulasch im Kühlschrank aufbewahren?

Gulasch hält sich problemlos mehrere Tage im Kühlschrank, bis zu einer Woche.

Kann ich das Paprika-Gulasch einfrieren?

Ja, das ist kein Problem. Achte jedoch darauf, das Gulasch schonend bei geringer Temperatur aufzutauen und wieder zu erwärmen.

Welche Beilagen passen zu Paprika-Gulasch?

Zum Gulasch passen selbstgemachte Spätzle, Salzkartoffeln, Reis oder Rotkohl am besten. Aber auch eine Scheibe frisches Brot oder Baguette passen hervorragend dazu.

Zartes Gulasch mit Paprika, Kartoffeln, Rotkohl und Petersilie auf dem schwarzen, tiefen Teller

Warum du dieses Gulasch-Rezept unbedingt ausprobieren solltest

  • Zartes Fleisch ohne Anbraten
  • Einfache Zubereitung im Backofen
  • Minimale Vorbereitungszeit
  • Klassisches Familiengericht
  • Praktisch zum Vorkochen geeignet
  • Schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser
  • Wunderbar herzhaft im Geschmack
  • Beilagen können nach Belieben variiert werden

Lass dir mein zartes Gulasch richtig gut schmecken! Ich freue mich sehr über dein Feedback zum Rezept.