Saftig und schonend: Gemüse dünsten leicht gemacht

Gemüse dünsten: Anleitung für eine schonende Zubereitung

Wenn es um die Zubereitung von Gemüse geht, kann das Dünsten eine schonende und schnelle Methode sein. Mit nur wenig Wasser oder Öl behält das Gemüse seine wertvollen Nährstoffe und Vitamine. Keine Sorge, das Dünsten ist ganz einfach – folge einfach unserer Anleitung.

Gemüse dünsten: Schritt für Schritt

Gemüse dünsten
Zucchini ist ein beliebtes Gemüse zum Dünsten. (Foto: CC0 / Pixabay / Marisa_Sias)

  1. Schneide das Gemüse deiner Wahl in gleich große Stücke oder Scheiben. Hartes Gemüse wie Karotten oder Kohlrabi benötigt eventuell etwas längere Garzeit als zum Beispiel Brokkoli oder Blumenkohl.
  2. Gib das vorbereitete Gemüse in einen Kochtopf und füge zwei bis drei Esslöffel Wasser oder Öl hinzu. Achte darauf, dass das Gemüse nicht im Wasser schwimmt. Bei Gemüse mit hohem Wasseranteil, wie Zucchini oder Tomaten, brauchst du keine zusätzliche Flüssigkeit. Auch Tiefkühlgemüse kann ohne Wasserzugabe gedünstet werden.
  3. Setze den Deckel auf den Topf und lasse das Gemüse bei niedriger bis mittlerer Hitze garen. Ein gut schließender Deckel ist wichtig, damit der Wasserdampf nicht entweichen kann und das Gemüse schonend gedünstet wird.
  4. Die Garzeit variiert je nach Gemüsesorte. Wenn du dir unsicher bist, probiere einfach eine Garprobe: Wenn das Gemüse weich genug für deinen Geschmack ist, ist es fertig.
  5. Serviere das Gemüse am besten direkt und nutze die entstandene Flüssigkeit als Basis für eine leckere Soße. Diese enthält viele Vitamine und Aromen.

Tipp: Rühre das Gemüse ein- bis zweimal um, sodass jedes Stück darin gart und seinen eigenen Saft abgibt.

Welches Gemüse eignet sich?

Fast jedes Gemüse kann gedünstet werden. Beachte jedoch, dass die verschiedenen Sorten unterschiedliche Garzeiten haben. Hier sind einige beliebte Gemüsesorten und ihre Dünstzeiten:

  • Möhren: 10-12 Minuten
  • Spinat: 3-4 Minuten
  • Brokkoli: 8-10 Minuten
  • Kohlrabi: 10-12 Minuten
  • Kürbis: 10-12 Minuten
  • Pastinaken: 8-10 Minuten
  • Blumenkohl: 8-10 Minuten
  • Porree: 8-10 Minuten
  • Paprika: 8-10 Minuten
MEHR LESEN  Was ist eine These? Und warum brauchst du sie für deine Hausarbeit?

Wichtig: Achte darauf, dass das Gemüse weder zu viel noch zu wenig Flüssigkeit hat. Wenn das Gemüse komplett bedeckt ist, hast du zu viel Flüssigkeit hinzugegeben. Wenn das Wasser zu stark verdampft, ist es zu wenig.

Jetzt steht deinem köstlichen gedünsteten Gemüse nichts mehr im Weg. Probiere es aus und entdecke eine schonende Zubereitungsmethode, die den Geschmack und die Nährstoffe erhält!

Schlagwörter: Essen, Gewusst wie, Kochen, Lifehacks, Rezepte