Minecraft: Windows 10 oder Java – Welche ist die richtige Version für dich?

Minecraft: Windows 10 oder Java – Welche ist die richtige Version für dich?

Minecraft, das beliebte Spiel von Mojang, ist auf dem PC in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Auf der einen Seite gibt es die exklusive Windows 10-Version, auch bekannt als Bedrock-Edition, die nur im Microsoft Store erhältlich ist. Auf der anderen Seite gibt es die altbekannte Java-Version. In diesem Artikel zeigen wir dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Versionen.

Kosten

Die Minecraft Java Edition kostet derzeit 23,95€ auf der offiziellen Minecraft-Website. Die Starter-Edition im Windows 10 Store kostet derzeit 29,99€ und ist somit etwas teurer als die Java-Edition. Allerdings ist die Windows 10-Version in den gängigsten Key-Shops bereits ab etwa 4€ erhältlich. Obwohl die Java-Version mit ca. 20€ immer noch deutlich teurer ist, muss jeder selbst entscheiden, ob er das Risiko des Kaufs in Key-Shops eingehen möchte.

Käufer der Java-Edition vor dem 29. Oktober 2018 erhalten die Bedrock-Version für Windows 10 kostenlos! Dazu musst du dich einfach auf der Minecraft-Website mit deinem Mojang-Account einloggen und dein Microsoft-Konto verknüpfen.

Mods & Texturenpakete

Beide Versionen unterstützen grundsätzlich Texture-Packs. Allerdings hat die Java-Version hier klar die Nase vorn. Sie existiert bereits viel länger und wird dementsprechend besser von Mod-Entwicklern unterstützt. Die sehr beliebten Shader, die das Spiel optisch extrem aufwerten, sind jedoch ausschließlich in der Java-Version verfügbar.

Während es in der Windows 10-Version einen Marketplace gibt, in dem du kostenpflichtige Skins, Texturepacks und Welten erwerben kannst, gibt es dies in der Java-Version nicht. Hier sind 99% aller Texture-Packs kostenlos aus dem Internet herunterladbar.

MEHR LESEN  Warum fasten Christen?

Crossplay

Hier hat die Windows 10-Version einen großen Vorteil. Während die Java-Spieler unter sich bleiben, können die Spieler der Bedrock-Edition unter Windows 10 mit praktisch jeder anderen Plattform wie der Playstation 4, der Xbox One oder sogar der Pocket Edition unter Android bzw. iOS zusammenspielen. Dafür musst du dich entweder im selben Netzwerk befinden oder einen kostenpflichtigen Server erwerben.

Updates

Dieser Punkt ist bei beiden Versionen gleich. Alle Updates werden immer zeitgleich für alle Versionen veröffentlicht. Es spielt also keine Rolle, ob du auf dem Handy, der PS4, Java oder unter Windows 10 spielst. Auch technisch unterscheiden sich die Versionen nur in sehr wenigen Feinheiten, die beim eigentlichen Spielen keinen Unterschied machen.

Performance & Stabilität

Dies hängt immer vom jeweiligen Computer ab. Die Java-Version läuft auf schwächeren PCs und Laptops oft sehr schlecht. Während leistungsstarke Gaming-PCs und Gaming-Laptops häufig mehrere hundert Bilder pro Sekunde schaffen, erreicht ein Office-Laptop oft nicht einmal 30 FPS.

Die offiziellen Mindestanforderungen für die Variante aus dem Microsoft Store sind ein Intel Celeron J4105 in Kombination mit der Intel HD Graphics 4000 und 4 GB RAM.

Die Systemanforderungen für die Java-Edition sind ähnlich. Dennoch empfehlen wir bei sehr schwachen Rechnern eher von der Java-Edition abzusehen, es sei denn, du möchtest auf einem Server mit deinen “Java-Freunden” spielen.

Weitere Vor- und Nachteile und Fazit

Zu erwähnen ist auch, dass die Bedrock-Edition als einzige Version offiziell den Controller-Support bietet. Wenn du Minecraft (aus welchen Gründen auch immer) lieber mit einem Controller spielst, bist du mit der Bedrock-Version besser beraten.

MEHR LESEN  Was bedeutet ‘Slim Fit’ eigentlich?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man nicht genau sagen kann, welche der beiden Editionen besser oder schlechter ist. Jeder muss anhand der oben genannten Punkte selbst entscheiden, welche Version für ihn am besten geeignet ist.

Auf unserer Seite “Technik-Hauptstadt” findest du viele weitere spannende und hilfreiche Artikel zu verschiedenen Themen wie Gaming oder Windows! Entdecke sie jetzt!