Kräutergarten für Hunde – Dein grünes Paradies für Vierbeiner

Kräuter für Hunde – Kräutergarten selber bauen

Wenn du wie ich Kräuter liebst und deinem treuen Begleiter die Vorzüge dieser Naturwunder nicht vorenthalten möchtest, dann ist es Zeit, deinen eigenen Kräutergarten für Hunde anzulegen. Selbst bei begrenztem Platz kannst du einen kleinen, aber lebendigen Kräutergarten auf deinem Balkon oder deiner Terrasse schaffen. Lass uns gemeinsam diesen grünen Rückzugsort für dich und deinen Hund erschaffen!

Die Vorteile eines eigenen Kräutergartens

Die Vorteile eines eigenen Kräutergartens liegen auf der Hand. Mit deiner persönlichen Kräuteroase hast du kontinuierlichen Zugang zu frischen Kräutern, die den direkten Weg vom Balkon in deine Küche finden. Dies verbessert nicht nur den Geschmack deiner Gerichte, sondern auch ihren Nährstoffgehalt. Einmal richtig angelegt, erfreut dich dein Kräutergarten für eine lange Zeit und ermöglicht dir dabei erhebliche Einsparungen. Außerdem bietet er eine hervorragende Gelegenheit, Kindern den Wert und die Bedeutung von Lebensmitteln nahezubringen. Kräuter für Hunde sind zudem eine ausgezeichnete Ergänzung zur Fütterung. Ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften unterstützen nicht nur den Geschmack, sondern auch die Gesundheit deines Vierbeiners. Und das Beste: Du kannst einen Teil der Kräuter trocknen und so einen Wintervorrat anlegen.

5 Kriterien zur Auswahl der Kräuter

Bei der Auswahl der Kräuter für deinen Hund solltest du fünf Kriterien berücksichtigen:

  1. Geschmack: Welche Kräuter schmecken dir und welche mögen deine Hunde? Selbst ein Heilkraut wirkt meiner Meinung nach besser, wenn man es mit Genuss anstatt mit Widerwillen konsumiert.
  2. Verträglichkeit für Hunde: Pflanze nichts, was für deine Hunde schädlich sein könnte. Einige Pflanzen wie Baldrian, Zwiebeln oder Schnittlauch sind tabu.
  3. Gesundheitliche Wirkung: Passt die Wirkung der Kräuter zu euren Bedürfnissen? Je nach gewünschter Wirkung kannst du die entsprechenden Kräuter auswählen.
  4. Kompatibilität im Beet: Achte darauf, dass die Kräuter untereinander harmonieren oder separate Pflanzgefäße bereitstellen.
  5. Langlebigkeit der Pflanzen: Wähle winterharte Sorten oder solche, deren Samen im nächsten Jahr neue Pflanzen hervorbringen. Vermeide Überwucherungen, indem du das Beet ausdünnst.
MEHR LESEN  Die perfekten Hundestrandkörbe für Ihren Vierbeiner

Achte beim Kauf von Saatgut oder Pflanzen auf Bioqualität und unterstütze regionale Händler.

Die beste Zeit, das Beet anzulegen

Der ideale Pflanzzeitpunkt hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. ob du ausgewachsene Pflanzen kaufst, selbst aussäst und welche Kräuter du wählst. Die Aussaat im Freiland beginnt in der Regel nach den Eisheiligen im Mai. Fertig gekaufte Pflanzen können hingegen den ganzen Sommer über gepflanzt werden. Informiere dich über den besten Zeitraum für deine Kräuterauswahl. Je früher du pflanzt, desto länger kannst du frische Ernte genießen.

Hundekräuterarten DIY – Schritt für Schritt Anleitung

Gefäße aussuchen

Wenn du leere Holzkisten oder Balkonkästen hast, eignen sie sich hervorragend für dein Kräuterbeet. Bohre Löcher in den Boden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Lege dann Unkrautvlies oder Teichfolie aus und fülle die Kiste mit einer Drainage aus kleinen Ästen.

Kräuter aussuchen

Meine Auswahl umfasst Petersilie, Basilikum, Rosmarin, Salbei, Minze, Borretsch und Ringelblumen. Du kannst Pflanzen kaufen oder Saatgut verwenden, um zeitversetzt ernten zu können.

Erde

Verwende torffreie Pflanzerde für dein Kräuterbeet. Du kannst die Erde mit Urgesteinsmehl aufwerten. Dünge die Erde zu Beginn mit einem organischen (Bio-) Dünger.

Pflanzen

Grabe Löcher in die Erde und pflanze deine Kräuter ein oder verteile die Saat gemäß der Packungsanleitung. Gieße die frisch gesetzten Pflanzen ordentlich an.

Dekorieren und beschriften

Verleihe deinem Kräuterbeet den letzten Schliff, z.B. mit Steinen und Namensschildern. Vergiss nicht, eine kleine Insektentränke hinzuzufügen. Fertig ist dein grünes Paradies für dich und deinen Hund.

Ringelblumenöl selbst ansetzen

Ringelblumen sind die Stars in meinem Kräutergarten. Sie sehen schön aus und haben einen immensen Mehrwert. Ringelblumen sind bekannt für ihre heilenden und pflegenden Wirkungen bei Mensch und Hund. Du kannst Ringelblumentee zur Linderung von Verdauungsbeschwerden und zur Stärkung des Immunsystems verwenden. Ringelblume kann auch bei der Behandlung von Hautverletzungen helfen und trockene Haut pflegen. Du kannst dein eigenes Ringelblumenöl herstellen und es zu Salben weiterverarbeiten. Vergewissere dich, dass du die essbare Ringelblume “Calendula officinalis” anbaust.

MEHR LESEN  Haustier trotz Allergie: So klappt es mit einer Hyposensibilisierung!

Ringelblumenöl Rezept:

  • Frische Ringelblumenblüten
  • Ein gutes Trägeröl (z.B. Olivenöl, Mandelöl oder Jojobaöl)
  • Ein sauberes, trockenes Glas
  • Ein Stück Stoff oder Kaffeefilter
  • Ein Gummiband oder Deckel für das Glas
  • Ein dunkler Behälter zur Aufbewahrung

Fülle das Glas zur Hälfte mit den Ringelblumenblüten und gieße das Trägeröl darüber, bis die Blüten vollständig bedeckt sind. Rühre die Mischung um und bedecke das Glas mit Stoff oder Kaffeefilter. Lasse das Öl 4-6 Wochen an einem warmen, dunklen Ort ziehen. Siebe das Öl ab und bewahre es in einem dunklen Behälter an einem kühlen Ort auf.

Diese Kräuter sind für Hunde gesund

  • Borretsch: Unterstützt die Entgiftung, beruhigt das Nervensystem und fördert den Stoffwechsel.
  • Petersilie: Gut für die Verdauung, sorgt für frischen Atem und liefert essenzielle Nährstoffe.
  • Rosmarin: Verbessert die Verdauung, steigert die Gedächtnisleistung und unterstützt das Herz-Kreislauf-System.
  • Salbei: Wirkt antiseptisch und hilft bei Magen-Darm-Problemen.
  • Basilikum: Fördert die Verdauung und wirkt positiv auf den Atem.
  • Minze: Verbessert den Atem, lindert Stress und fördert die Verdauung.

Diese Kräuter sind nicht nur gesund, sondern bereichern auch den Geschmack von Gerichten für Mensch und Hund. Achte auf die individuellen Bedürfnisse deines Hundes und konsultiere bei Bedarf einen Tierarzt.

Kräuter sind nicht nur für den Menschen, sondern auch für Hunde super. Beginne noch heute mit deinem Projekt “Kräutergarten Hund und Mensch” und genieße die gesunden Vorteile von frischen Kräutern für dich und deinen Vierbeiner!