Knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln – Ein einfaches und schnelles Rezept

Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Bist du auf der Suche nach dem besten Rezept für knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel erfährst du, wie du schnell und einfach perfekt gebratene Bratkartoffeln zubereiten kannst. Bratkartoffeln sind eine beliebte Beilage zu vielen Gerichten und eine tolle Möglichkeit, übrig gebliebene Kartoffeln zu verwerten. Und wenn du noch ein oder zwei Eier im Kühlschrank hast, kannst du dir im Handumdrehen ein schnelles Bauernfrühstück oder Spiegeleier dazu zaubern.

Wenige Zutaten für leckere Bratkartoffeln

Für köstliche Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln benötigst du nur wenige Zutaten. Hier ist, was du brauchst:

  • Kartoffeln: Verwende am besten mehligkochende Kartoffeln für das beste Ergebnis. Für Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln sind sie nicht geeignet.

  • Öl zum Braten

  • Zwiebeln: Du kannst rote Zwiebeln verwenden, die etwas milder und süßer sind, oder gelbe/weiße Zwiebeln. Wenn du keine Zwiebeln magst, kannst du sie einfach weglassen.

So gelingen dir perfekte Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln

Folge einfach diesen Schritten, um knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln zuzubereiten:

Schritt 1: Kartoffeln vorbereiten

Schäle die Kartoffeln, wasche sie und lasse sie gut abtropfen. Schneide sie dann in Scheiben oder kleine Würfel (ca. 1×1 cm).

Schritt 2: Kartoffeln portionsweise braten

Erhitze Öl in einer Pfanne und brate die Kartoffeln darin von allen Seiten goldbraun an. Achte darauf, nicht zu viele Kartoffeln auf einmal in die Pfanne zu geben. Jede Kartoffel sollte den Pfannenboden berühren. Wende die Kartoffeln erst, wenn sie auf einer Seite goldbraun und knusprig sind. Es ist besser, die Kartoffeln portionsweise zu braten oder mit zwei Pfannen gleichzeitig zu arbeiten, um die perfekten Bratkartoffeln zu erhalten.

MEHR LESEN  Die 15 beliebtesten Kuchen des Jahres

Schritt 3: Zwiebeln und optional Speck braten

Schäle und würfle die Zwiebeln. Speck kann ebenfalls gewürfelt werden. Ich brate Zwiebeln und Speck gerne separat von den Kartoffeln in einer Pfanne an. Du kannst aber auch Zwiebeln und Speck ca. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit zu den Kartoffeln in die Pfanne geben.

Schritt 4: Würzen und servieren

Würze die Bratkartoffeln am Ende der Garzeit, da sie sonst nicht knusprig werden. Verwende Salz und Pfeffer nach Geschmack. Du kannst die Bratkartoffeln auch mit Kräutern wie Paprika, Majoran, Petersilie oder Schnittlauch würzen. Ein Zweig Rosmarin oder Knoblauch, den du am Ende der Garzeit mitbrätst, verleiht den Kartoffeln eine besondere Note.

Das war’s schon! Folge diesen einfachen Schritten und du erhältst köstliche, knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln. Guten Appetit!

Bild: Knusprige Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln

Sind Kartoffeln gesund?

Ja, Kartoffeln sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthalten viele Ballaststoffe sowie die Vitamine B1, B2 und C. Zudem enthalten sie Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium und Zink. Kartoffeln sind also eine gesunde Wahl. Weitere Informationen zur gesundheitlichen Wirkung von Kartoffeln findest du hier.

Welche Kartoffelsorten eignen sich am besten für Bratkartoffeln?

Nicht alle Kartoffelsorten eignen sich gleichermaßen für Bratkartoffeln. Die verschiedenen Sorten haben unterschiedliche Verarbeitungseigenschaften und Kocheigenschaften. Wenn du Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln zubereiten möchtest, kannst du jede Kartoffelsorte verwenden. Ich empfehle meistens mehligkochende Kartoffeln, da sie perfekt gelingen. Im Saisonkalender findest du weitere Informationen zu verschiedenen Kartoffelsorten.

Hier sind einige Kartoffelsorten, die du verwenden kannst:

  • Mehligkochende Kartoffeln: Sie haben einen hohen Stärkegehalt, die Schale platzt beim Kochen auf und sie zerfallen leicht. Sie eignen sich hervorragend für Kartoffelpüree, Suppen oder gebackene Kartoffeln. Für Bratkartoffeln sollten sie jedoch roh verwendet werden.

  • Festkochende Kartoffeln: Sie enthalten weniger Stärke, bleiben nach dem Kochen fest, lassen sich gut schneiden und haben eine feuchte Konsistenz. Sie eignen sich gut für Salate, Bratkartoffeln (aus gekochten Kartoffeln) und Gratins.

  • Vorwiegend festkochende Kartoffeln: Sie enthalten etwas mehr Stärke und haben eine dünne Schale, die beim Kochen leicht aufplatzt. Sie sind ideal als Salz- und Pellkartoffeln und eignen sich auch für Bratkartoffeln aus gekochten Kartoffeln.

MEHR LESEN  Cold Brew: Die erfrischendste Art, Kaffee zuzubereiten

Probiere verschiedene Sorten aus und finde deine persönlichen Favoriten für leckere Bratkartoffeln!

Bild: Knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln

Ich hoffe, du hast Spaß beim Zubereiten dieser köstlichen Bratkartoffeln! Lass mich wissen, wie sie dir gelungen sind und hinterlasse einen Kommentar. Guten Appetit!

Bild: Knusprige Bratkartoffeln aus frischen Kartoffeln