Kettensägenöl: Alles, was du wissen musst!

Kettensägenöl: Alles, was du wissen musst!

Die Arbeit mit Kettensägen erfordert nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch die richtige Pflege und Wartung des Werkzeugs. Ein entscheidender Aspekt davon ist die Wahl des passenden Kettensägenöls. Hier erfährst du, was Kettensägenöl ist und welches Öl für deine Kettensäge geeignet ist.

Kriterien und Arten: Welches Öl für Kettensäge verwenden?

Beim Kauf von Kettensägenöl ist es wichtig, auf den verwendeten Grundstoff zu achten. Es gibt sowohl mineralisches als auch pflanzliches Kettensägenöl.

Möglichkeit #1: Mineralisches Öl als Kettensägenöl

Mineralisches Kettensägenöl wird aus Mineralöl hergestellt. Es ist langlebig und kann daher lange gelagert werden. Zudem schont es das Schwert der Motorsäge.

Möglichkeit #2: Pflanzliches Öl als Kettensägenöl

Pflanzliches Kettensägenöl, auch bekannt als biogenes Kettensägenöl, wird aus pflanzlichen Grundstoffen hergestellt. Es hat eine bessere Haftkraft und ein besseres Fließverhalten als mineralisches Öl.

Möglichkeit #3: Bio-Kettenöl als Kettensägenöl

Bio-Kettenöle unterscheiden sich nur minimal von normalen pflanzlichen Kettensägenölen. Sie enthalten keine wassergefährdenden Stoffe und basieren ausschließlich auf pflanzlichen Additiven.

Speiseöle als Alternative zum Kettensägenöl?

Es wird häufig diskutiert, ob Speiseöle wie Salatöl oder Rapsöl als Alternative zum Kettensägenöl verwendet werden können. Obwohl sie gewisse Schmiereigenschaften aufweisen, sind sie nicht für den dauerhaften Gebrauch geeignet. Die Verwendung von speziellen Kettensägenölen ist daher ratsam.

Umweltverträglichkeit von Kettensägenöl

Pflanzliche Kettensägenöle, insbesondere Bio-Kettenöle, sind umweltfreundlicher als mineralische Öle. Sie beeinträchtigen weder das Grundwasser noch die Flora. Mineralische Öle hingegen sind schwer abbaubar und werden in einigen Ländern bereits eingeschränkt oder verboten.

MEHR LESEN  17 Mächtige Tipps gegen Einsamkeit – Fühle dich sofort besser!

Preisliche Unterschiede

Pflanzliches Kettensägenöl ist in der Regel teurer als mineralisches Öl. Der Preis hängt jedoch auch von Hersteller, Zusatzstoffen und Qualität ab. Günstigere Schmiermittel können die Kette beschädigen und langfristig teurer werden.

Fließverhalten und Haftkraft

Bei der Beschreibung von Kettensägenölen wird oft von Fließverhalten und Haftkraft gesprochen. Das Fließverhalten gibt an, wie dünnflüssig das Öl ist, während die Haftkraft angibt, wie gut das Öl an der Sägekette haftet. Beide Eigenschaften sind wichtig für die Qualität des Kettensägenöls.

Fazit: Die richtige Wahl des Kettensägenöls

Die Wahl des richtigen Kettensägenöls hängt von deinem individuellen Nutzungsverhalten ab. Generell gilt, dass regelmäßige Nutzer auf pflanzliches Öl zurückgreifen sollten. Gelegentliche Anwender können auch mineralisches Öl verwenden. Bei umweltbewusstem Handeln ist jedoch pflanzliches Öl die beste Wahl.

Es gibt viele verschiedene Schmierstoffe auf dem Markt. Vergleiche die Produkte, um das passende Kettensägenöl für deine Bedürfnisse zu finden.