Haaransatz färben leicht gemacht!

Haaransatz färben leicht gemacht!

Ihr habt schon gefärbte Haare und euer schrecklicher Haaransatz wächst heraus? Keine Sorge! Wir zeigen euch, wie ihr euren Haaransatz ganz einfach zu Hause selbst nachfärben könnt, um ihn zu kaschieren. Und das Beste ist, es ist gar nicht so schwer, wie ihr vielleicht denkt!

Tönung oder Färbemittel?

Im Gegensatz zur Tönung, die nur etwa sechs bis acht Haarwäschen hält, enthält die Färbung größere Farbpigmente, die meist mit Hilfe von Ammoniak ins Haar eingeschleust werden. Manche sagen, dass Färbemittel eher pflegende Eigenschaften haben, während andere behaupten, dass sie schädlich sind. Die Lösung ist simpel: Es kommt ganz auf die Farbe an. Viele neue Produkte kommen ohne aggressives Ammoniak aus und können sogar strapaziertem Haar neue Struktur und Kraft verleihen. Wichtig ist jedoch, dass ihr euer gefärbtes Haar sorgfältig pflegt, denn eine Haarfarbe ist nur so schön wie das Haar gesund ist! Wenn es mal schnell gehen muss, könnt ihr auch Farbpuder verwenden, um den Ansatz vorübergehend zu kaschieren.

Schritt 1: In Bereiche einteilen

Teilt euer Haar vor dem Färben in vier Bereiche ein. Eine horizontale Linie am Hinterkopf zieht ihr von einem Ohr zum anderen. Diese untere Haarpartie teilt ihr dann mit einer vertikalen Linie bis zum Nacken hin, um zwei gleich große Haarpartien am Hinterkopf zu haben. Das Haar am Oberkopf teilt ihr mit einem Mittelscheitel in zwei ungefähr gleich große Partien. Am besten bittet ihr eine Freundin um Hilfe, um das Färben einfacher zu gestalten. Zuhause solltet ihr das Haar nur ein bis zwei Nuancen aufhellen oder dunkler färben als eure Naturhaarfarbe. Achtet darauf, dass der Ton des Ansatzes dem Farbton eurer Spitzen ähnlich ist. Wenn ihr euer Haar bereits zu Hause gefärbt habt, notiert euch die Marke und Farbe des Produkts, das ihr verwendet habt, und färbt den Ansatz erneut mit diesem Produkt. Drastischere Veränderungen wie Balayage sollten lieber vom Profi nachgefärbt werden.

MEHR LESEN  Griechischer Ouzo – Ein Genuss für die Sinne

Schritt 2: Am Hinterkopf und unteren Ansatz beginnen

Zieht die Handschuhe an und mischt die Haarfarbe entsprechend der Anleitung an. Beim Färben des Ansatzes beginnt ihr immer am Hinterkopf. Das Haar am Oberkopf ist stärker strapaziert und nimmt die Farbe schneller auf. Es ist wichtig, dass ihr die Farbe zügig und dennoch sorgfältig auftragt und den Ansatz schnell färbt. Um ein fleckiges und unprofessionelles Ergebnis zu vermeiden, achtet auf gleichmäßige Einwirkzeiten und stellt einen Küchenwecker ein.

Schritt 3: Den Ansatz komplett mit Farbe bedecken

Nehmt die linke untere Haarpartie, kämmt sie glatt und zieht sie an den Spitzen etwas nach oben, um eine glatte Fläche zu schaffen. Hier beginnt ihr mit dem Auftragen der Farbe auf den Ansatz. Achtet darauf, dass der Haaransatz komplett mit Farbe bedeckt ist und keine Stellen auf der Kopfhaut frei bleiben. Tragt die Farbe nur so weit auf den Ansatz auf, wie er herausgewachsen ist. Ein paar Millimeter dürfen jedoch auf die bereits gefärbten Haare aufgetragen werden, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen.

Schritt 4: Von hinten nach vorne arbeiten!

Nachdem ihr den unteren Ansatz gefärbt habt, zieht ihr mit einem Kamm eine Linie etwa einen Zentimeter über eurem Nackenansatz. Bestreicht auch hier den Ansatz nach oben und unten mit Farbe. Teilt das Haar alle Zentimeter ab und bestreicht den Ansatz mit Farbe. Achtet darauf, dass eure Kopfhaut millimetergenau mit Farbe bedeckt ist, um die Haare gleichmäßig zu färben. Fahrt fort, bis ihr die erste der vier Haarpartien gefärbt habt. Danach könnt ihr mit der zweiten Partie am Hinterkopf beginnen und von hinten nach vorne den Ansatz färben. Arbeitet euch nach und nach zu den vorderen Partien vor. Zum Schluss sollte der Haaransatz an Stirn und Nacken ebenfalls mit Farbe bedeckt sein. Den Rest der Farbe solltet ihr aufheben. Lasst die Färbung entsprechend der Einwirkzeit auf der Packung einwirken. Um ein noch besseres Ergebnis zu erzielen, könnt ihr nach Ablauf der Einwirkzeit den Rest der Farbe im ganzen Haar verteilen und mit einem feinen Kamm vom Ansatz bis zu den Spitzen durchkämmen. Lasst die Farbe weitere zwei bis fünf Minuten einwirken und spült sie dann aus. So wird sichergestellt, dass die Längen und Spitzen eurer Haare die neue Farbe gleichmäßig aufnehmen und Grau vollständig abgedeckt wird.

MEHR LESEN  Deponia Lösung: Der perfekte Espresso für Goal

Mit diesen einfachen Schritten könnt ihr euren Haaransatz ganz einfach zu Hause nachfärben und kaschieren. Traut euch und probiert es aus!