Frisuren zum Schlafen: So sollten deine Haare über Nacht getragen werden

Frisuren zum Schlafen: So sollten deine Haare über Nacht getragen werden

Bist du es leid, morgens mit einer wilden Haarpracht aufzuwachen? Keine Sorge, wir haben die Lösung für dich! Anstatt teure Haarprodukte zu verwenden, kannst du mit den richtigen Frisuren tatsächlich dafür sorgen, dass deine Haare die Nacht unbeschadet überstehen. Hier sind vier Frisuren zum Schlafen, die du unbedingt ausprobieren solltest.

#1 Frisur zum Schlafen: Lockerer High Bun gegen Frizz

Ein strenger Dutt kann dem Haar schaden und es langsamer wachsen lassen. Aber ein lockerer High Bun ist die perfekte Frisur zum Schlafen, vor allem für langes Haar. Durch den hochgebundenen Dutt vermeidest du Reibung auf dem Kopfkissen und reduzierst Frizz. Außerdem bekommst du am nächsten Morgen extra Volumen.

Achte jedoch darauf, den Dutt locker zu binden, um den Haarwurzeln keinen Zug auszuüben. Benutze ein Zopfgummi ohne Metallverschluss, um dein Haar nicht unnötig zu belasten.

#2 Frisur zum Schlafen: Locker geflochtener Zopf

Willst du morgens mit Beach Waves aufwachen? Dann ist ein lockerer Bauernzopf die richtige Wahl. Flechte einfach vor dem Schlafengehen eine lockere Zopf-Frisur. Dadurch vermeidest du Verknotungen und dein Haar bekommt natürliche Wellen. Am Morgen löse den Zopf vorsichtig auf und schüttle dein Haar auf. Verwende deine Hände, um den Look zu stylen, und gib etwas Lockenschaum oder Mousse für längeren Halt.

#3 Frisur zum Schlafen für lockiges Haar: Twists

Twists sind schnell gemacht und perfekt für lockiges Haar. Sie verhindern Knoten und verstärken die natürliche Lockenstruktur. Du kannst die Haarsträhnen umwickeln, je nachdem wie intensiv du das Haar stylen möchtest. Fixiere die Twists mit einem Zopfgummi, wenn nötig. Am Morgen löse die Zöpfe vorsichtig auf und schüttle dein Haar auf.

MEHR LESEN  Calciumcitrat vs. Calciumcarbonat: Wo liegt der Unterschied?

#4 Frisur zum Schlafen: Offenes Haar, aber richtig

Trägst du dein Haar nachts gerne offen? Kein Problem, aber achte darauf, es über das Kopfkissen zu legen, besonders wenn es lang ist. Dadurch vermeidest du Reibung und Frizz. Ein Geheimtipp ist außerdem ein Seidenkopfkissenbezug, der das Haar schonend behandelt. Im Gegensatz zu Baumwolle verhindert Seide, dass das Haar beim Bewegen in der Nacht strapaziert wird.

Zum Abschluss noch ein wichtiger Hinweis: Jeder hat unterschiedliche Haare und individuelle Bedürfnisse. Teste die Tipps und Produkte, um herauszufinden, was für dich funktioniert. Wenn du anhaltende Haar- oder Kopfhautprobleme hast, ist es ratsam, einen Dermatologen aufzusuchen.