Fremdkörper im Verdauungstrakt: Wenn Tiere Fremdkörper schlucken

Fremdkörper im Verdauungstrakt: Wenn Tiere Fremdkörper schlucken

In unserer Tierarztpraxis haben wir oft mit einem weit verbreiteten Problem zu tun: Tiere schlucken fremde Gegenstände und bringen damit ihre Verdauung in Gefahr. Dies kann zu ernsthaften Komplikationen führen, wenn der Fremdkörper im Darm stecken bleibt. In diesem Artikel erklären wir, wie man solche Probleme vermeiden und im Notfall handeln kann.

Warum Tiere Fremdkörper schlucken

Tiere haben oft einen ausgeprägten Spieltrieb und können dabei allerlei Dinge verschlucken. Spielzeuge, Steine, Knochen, Holzstücke, Socken, Schnüre und vieles mehr landen dann im Magen-Darm-Trakt. Glücklicherweise können kleinere Fremdkörper mit glatter Oberfläche meistens wieder ausgeschieden werden, ohne Symptome zu verursachen.

Jedoch gibt es auch Fälle, in denen der Fremdkörper zu groß oder zu ungünstig geformt ist. Der Dünndarm besitzt eine natürliche Engstelle beim Übergang zum Dickdarm. Etwa 80% der Fremdkörper bleiben dort hängen, was zu einem mechanischen Verschluss des Darms führt und zu Verletzungen der inneren Organe, der Speiseröhre sowie von Magen und Darm führen kann.

Symptome und Behandlung

Die Symptome eines solchen Vorfalls sind anhaltendes Erbrechen, Bauchkrämpfe, Apathie und Appetitlosigkeit. Bei einem vollständigen Darmverschluss kann der Hund keinen Kot mehr absetzen, während bei einem teilweisen Verschluss Durchfall auftreten kann. Blutiger oder dunkler Stuhl kann auf Verletzungen der Darmwand hinweisen.

Wenn der Verdacht besteht, dass Ihr Hund oder Ihre Katze einen Fremdkörper verschluckt hat, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Mithilfe von Röntgen oder Ultraschall kann der genaue Aufenthaltsort und die Art des Fremdkörpers festgestellt werden. Bei im Magen befindlichen Gegenständen ist oft eine nicht-invasive Entfernung mittels Endoskopie möglich. Gelangt der Fremdkörper jedoch bereits in den Darm, können umfangreichere chirurgische Maßnahmen erforderlich sein.

MEHR LESEN  Mein Hund hat Angst vor dem Autofahren!

Fazit

Ein verschluckter Fremdkörper im Verdauungstrakt von Tieren kann lebensbedrohlich sein und erfordert eine schnelle tierärztliche Behandlung. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Tier einen Fremdkörper verschluckt hat, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne zur Seite und helfen Ihrem Liebling, diese gefährliche Situation zu überwinden.

Fremdkörper-Operation in unserer Tierarztpraxis in Wien Hietzing: ein verschluckter Ohropax bei einem Dackel.

Ihr Team von der Tierarztpraxis d’Orazio