Faszinierende Fakten über die Hauskatze mit kurzem Fell

Domestic Shorthair Cat Facts

Es gibt einfach kein Ende an der Vielfalt der Hauskatzen mit kurzem Fell, die in einer Vielzahl von Farben, Formen und Größen vorkommen können. Sie sind auch wunderbare Familienhaustiere. Es wird gesagt, dass es über 80 Millionen Hauskatzen mit kurzem Fell in amerikanischen Haushalten gibt. Das ist nicht überraschend, wenn man bedenkt, dass diese Katzen oft freundlich, pflegeleicht und ziemlich gesund sind.

Was ist eine Hauskatze mit kurzem Fell?

Hauskatzen mit kurzem Fell, oder “Miezen” im Vereinigten Königreich, bezieht sich nicht auf eine tatsächliche Rasse. Diese Katzen haben eine gemischte Abstammung, die von Katze zu Katze variieren kann, ähnlich wie bei Mischlingshunden oder “Mischlingen”. Während einige Hauskatzen mit kurzem Fell wie eine bestimmte Katzenrasse aussehen können, ist jede Ähnlichkeit mehr ein Zufall als eine genetische Identifikation.

Verwechseln Sie Hauskatzen mit kurzem Fell auch nicht mit der Amerikanischen Kurzhaarkatze. Dies ist ein leichter Fehler, da sie ähnliche körperliche Merkmale haben, wie einen muskulösen Körperbau. Die Amerikanische Kurzhaarkatze ist jedoch eine anerkannte Rasse und hat nicht die gleiche genetische Zusammensetzung wie die Hauskatze mit kurzem Fell.

Geschichte der Hauskatze mit kurzem Fell

Man nimmt an, dass Katzen um etwa 2000 v. Chr. in Ägypten domestiziert wurden. Es wird auch angenommen, dass sie mit der Mayflower in die Vereinigten Staaten gebracht wurden, um die Rattenpopulation auf dem Schiff zu kontrollieren.

MEHR LESEN  Pro Zell: Der ultimative Energieschub für die schnelle Tierregeneration | Tierarzt Dr. Hölter

Hauskatzen mit kurzem Fell galten als fleißige Arbeiter, die gut darin waren, Beute zu fangen. Deshalb wurden sie als Haustiere und Stallkatzen gehalten, während sich die Pilger im neuen Land niederließen. Die Rasse der Amerikanischen Kurzhaarkatze entwickelte sich aus diesen ursprünglichen Katzen, die aus Europa gebracht wurden.

Hauskatze mit kurzem Fell

Beliebte Hauskatzen

Wie bereits erwähnt, sind Hauskatzen mit kurzem Fell großartige Familienhaustiere und werden sogar als “Hauskatzen” bezeichnet. Sie wurden auch “Straßenkatzen” genannt, obwohl dieser Begriff eine negative Konnotation hat. Diese Spitznamen können zwar dazu führen, dass diese Katzen ziemlich generisch klingen, aber sie haben alle ein einzigartiges Aussehen und eine einzigartige Persönlichkeit.

Körperliche Merkmale der Hauskatze mit kurzem Fell

Hauskatzen mit kurzem Fell können in einer scheinbar unendlichen Anzahl von Farben und Mustern vorkommen. Vielleicht nicht lila oder kariert, aber man kann sie in braun, beige, weiß, schwarz, rot, orange und so weiter finden. Darüber hinaus können sie überwiegend einfarbig, zweifarbig, dreifarbig, getigert usw. sein.

Auch ihre Augen können verschiedene Farben haben. Sie können blau, grün, braun, haselnussfarben oder zwei verschiedene Farben haben, was für eine Katze ein beeindruckendes Aussehen ist. Das typische Gewicht einer Hauskatze mit kurzem Fell kann zwischen 6 und 16 Pfund variieren. Männliche Katzen sind in der Regel auch größer als weibliche.

Trotz dieser Unterschiede können sie einige allgemeine Ähnlichkeiten aufweisen, wie zum Beispiel:

  • Muskulöse Körpertypen
  • Runde Köpfe und Pfoten
  • Mittellange Schwänze

Wie lange leben Hauskatzen mit kurzem Fell? Sie sind im Allgemeinen gesunde Katzen mit relativ langer Lebenserwartung. Die erwartete Lebensdauer einer Hauskatze mit kurzem Fell beträgt etwa 12 bis 14 Jahre oder mehr. Das bedeutet nicht, dass sie nicht unerwartet verletzt oder krank werden können oder dass sie keine regelmäßige Gesundheitsfürsorge, wie regelmäßige Untersuchungen und Impfungen, benötigen.

MEHR LESEN  Nähen für Hunde und Katzen – Tipps und Tricks!

Persönlichkeiten von Hauskatzen mit kurzem Fell

Die Persönlichkeiten von Hauskatzen mit kurzem Fell können ebenso vielfältig sein wie ihr Aussehen. Wenn Sie jemanden fragen, der eine dieser Katzen besitzt, wird er vielleicht sagen, dass sie ruhig und zurückhaltend, skurril und lustig, stark und unabhängig, süß und anhänglich, mutig und abenteuerlustig, frech und clever oder eine Mischung aus all dem sein können, je nachdem, in welcher Stimmung man sie erwischt.

Die Pflege Ihrer Hauskatze mit kurzem Fell

Ein weiterer Grund, warum Hauskatzen mit kurzem Fell großartige Familienhaustiere sind, ist, dass sie relativ pflegeleicht sind. Sie pflegen sich in der Regel gut selbst und haben kurzes bis mittellanges Fell. Das bedeutet, dass Sie dem Fell nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken müssen, obwohl regelmäßiges Bürsten immer noch wichtig ist, um ihr Fell in Topform zu halten und lästige Haarballen zu reduzieren.

Wenn Sie eine Hauskatze mit kurzem Fell nach Hause bringen, sollten Sie Ihren Tierarzt bald nach Ihrer Ankunft aufsuchen. Wenn Ihr neuer Katzenfreund ein Kätzchen ist, sollten Sie innerhalb der ersten Woche zum Tierarzt gehen.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die beste Art und Weise, sich um Ihre Katze zu kümmern, einschließlich richtiger Ernährung, Bewegung und empfohlener Wellnessbehandlungen wie Impfungen. In unserer Infografik finden Sie weitere Informationen zum ersten Tierarztbesuch Ihres Kätzchens.

Sie sollten auch planen, Ihre Hauskatze mit kurzem Fell drinnen zu halten. Unser strategischer Partner, The American Society for the Prevention of Cruelty to Animals® (ASPCA®), empfiehlt, dass alle Katzen drinnen gehalten werden, wo sie vor Unfällen, Begegnungen mit anderen Tieren, Parasiten und ansteckenden Krankheiten wie der felinen Leukämie sicherer sind. Hauskatzen mit kurzem Fell sind auch bekannt für ihre Jagdfähigkeiten, sodass Sie auch dazu beitragen, kleine Vögel und andere Wildtiere zu schützen (ganz zu schweigen von kleinen pelzigen “Geschenken” vor Ihrer Haustür), indem Sie sie drinnen halten.

MEHR LESEN  Wenn Katzen Unverdauliches fressen – Tipps zur Vermeidung von Gefahren

Hauskatze mit kurzem Fell

Die Adoption einer Hauskatze mit kurzem Fell

Eine Sache, die Sie über Hauskatzen mit kurzem Fell wissen sollten, ist, dass es viele von ihnen in Tierheimen gibt, die auf liebevolle Zuhause warten. Wenn Sie darüber nachdenken, eine Katze anzuschaffen, sollten Sie in Erwägung ziehen, ein örtliches Tierheim zu besuchen, um Ihren neuen Katzenfreund zu finden.

Nach der Adoption Ihres neuen Gefährten ist es entscheidend, dass Sie Ihre Katze kastrieren lassen. Das reduziert nicht nur unerwartete Würfe, sondern schützt Ihre Katze auch vor schweren Krankheiten wie Eierstock- und Hodenkrebs.

Besuchen Sie die Webseite der ASPCA, um ein Tierheim in Ihrer Nähe zu finden. Erfahren Sie auch, was Sie über die Adoption eines neuen Kätzchens wissen müssen, vom Adoptionsprozess bis zur grundlegenden Kätzchenpflege.

Quelle: Interne Schadensdaten, 2015-20
Die in diesem Artikel präsentierten Informationen dienen nur zu Bildungs- und Informationszwecken und ersetzen nicht den Rat Ihres Tierarztes.