Eine unvergessliche Reise nach Sardinien: Die schönsten Strände entdecken!

Eine unvergessliche Reise nach Sardinien: Die schönsten Strände entdecken!

Willkommen zu einer aufregenden Reise nach Sardinien! Begleiten Sie uns auf unserem Abenteuer, während wir die atemberaubenden Küsten und Strände dieser wunderschönen Insel erkunden. Von Livorno aus nehmen wir die Fähre nach Sardinien und erreichen am nächsten Morgen den Hafen von Olbia.

Unser erster Stopp: Costa Smeralda

Unsere Reise beginnt entlang der Costa Smeralda, die wir passieren, um zum Golfo di Arzachena zu gelangen. Hier, an der Spiaggia le Saline-Palau, genießen wir ein köstliches Frühstück und die ersten warmen Sonnenstrahlen auf Sardinien. Weiter geht es entlang der Küstenstraße nach Capo d’Orso und Porto Pozzo, wo wir einen malerischen Campingplatz direkt am Meer finden. Der Rest des Tages wird am Strand verbracht, wo wir die Schönheit der sardischen Küste in vollen Zügen genießen.

Einzigartige Erlebnisse in Capo Testa und Santa Teresa Gallura

Am nächsten Tag machen wir uns auf den Weg nach Santa Teresa Gallura. Obwohl die Stadt mit einem Wohnmobil nicht befahren werden darf, lassen wir uns nicht entmutigen und fahren zum Capo Testa. Trotz der Verbotsschilder erlaubt uns ein freundlicher Polizist, die beeindruckenden Felsen zu besichtigen, solange wir nicht übernachten. Wir nutzen die Gelegenheit und erkunden die faszinierenden Felsformationen. Anschließend kehren wir nach Santa Teresa Gallura zurück, um Lebensmittel einzukaufen. Mit einem vollen Kühlschrank setzen wir unsere Reise entlang der nördlichen Küste fort und machen einen Zwischenstopp an der Spiaggia di Rena Majore. Der wunderschöne Strand gefällt uns so gut, dass wir beschließen, hier zu bleiben und die Nacht zu verbringen.

MEHR LESEN  FKK-Camping: Dein Ticket zu Freiheit und Natur

Entdeckungstour entlang der Ostküste

Unsere Reise führt uns weiter entlang der Küste in Richtung Süden. Wir nehmen immer wieder Abzweigungen zu den Stränden, wie zum Beispiel Torre Vignola, Costa Paradiso und Isola Rosa. Schließlich erreichen wir Badesi Mare, wo wir am Strand entspannen und die Kinder baden können. Auf dem Weg passieren wir Castelsardo und Porto Torres, bis wir schließlich am Capo dell’Argentuera ankommen. Da wir hier keinen geeigneten Übernachtungsplatz finden, fahren wir weiter nach Porto Ferro. Der wunderschöne Strand bietet zwar einen Parkplatz, der jedoch sehr schräg ist. Wir unternehmen einen Spaziergang entlang der Klippen und genießen den spektakulären Sonnenuntergang, bevor wir beschließen, hier zu übernachten.

Die magische Atmosphäre von Alghero und Bosa

Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg nach Alghero, wo wir in einer kleinen Café-Bar frühstücken. Anschließend fahren wir weiter nach Bosa, wo es einige Übernachtungsplätze gibt. Doch wir wollen noch etwas weiterfahren und finden schließlich einen schönen Platz in der Nähe von Capo Mannu an der Cala su Pallosu. Der Rest des Tages wird am wunderschönen Strand verbracht, obwohl Sarah eine unangenehme Begegnung mit einer Qualle hat und das Baden für eine Weile ausfällt.

Auf dem Weg nach Oristano und Buggerru

Heute ist ein Tag für praktische Erledigungen. Wir müssen unser Schmutzwasser entsorgen und fahren daher nach Oristano zum Wasserturm, wo es eine öffentliche Entsorgungsstelle gibt. Anschließend geht es weiter nach Buggerru, wo wir Lebensmittel einkaufen. Unser Ziel ist die Cala Domestica mit ihrer beeindruckenden Sanddüne. Hier verbringen wir den Rest des Tages am Strand und übernachten in der Nähe von San Nicolao.

MEHR LESEN  Campingurlaub in Stadt und Landkreis Hof: Entdeckungen mit dem Wohnmobil

Zum magischen Scoglio Pan di Zucchero und Costa del Sud

Wir lassen uns treiben und erkunden neue Orte entlang der Küste von Sardinien. Auf dem Weg von Buggerru nach Süden entdecken wir einen kleinen Strand mit einer Strandbar. Wir parken unser Wohnmobil oberhalb des Strandes und genießen die atemberaubende Aussicht auf das Meer und den Pan di Zucchero. Die Schönheit dieses Ortes verzaubert uns so sehr, dass wir beschließen, hier zu bleiben und den Tag zu genießen. Am nächsten Morgen setzen wir unsere Reise entlang der Küste fort und erreichen schließlich die Costa del Sud. In Teulada kaufen wir frisches Gemüse und Früchte und machen einen Zwischenstopp in Chia, um den riesigen feinsandigen Traumstrand zu erkunden.

Ein unvergesslicher Abschluss in Chia und Cagliari

Wir verbringen einen ganzen Tag am wunderschönen Strand in Chia. Das kristallklare Wasser und der endlose Strand laden zum Schwimmen und Spazierengehen ein. Am nächsten Tag machen wir uns auf den Weg nach Cagliari. Wir parken unser Wohnmobil in der Nähe des Stadtzentrums und erkunden die Altstadt zu Fuß. Am Hafen genießen wir in einer Bar leckere Panini und beobachten das quirlige Treiben der Stadt. Nach einer Siesta im Wohnmobil schlendern wir erneut durch die Gassen der Altstadt, kaufen einige Kleider und lassen den Abend bei köstlicher Pizza und Pasta ausklingen.

Die atemberaubende Ostküste und Rückkehr nach Hause

Unser nächstes Ziel ist die Ostküste von Sardinien. Wir machen Zwischenstopps an verschiedenen Stränden, bis wir schließlich Marina di Gairo erreichen. Hier finden wir einen wunderschönen Stellplatz direkt am Meer, an dem wir die Nacht verbringen. Am nächsten Tag setzen wir unsere Reise entlang der Küste fort, vorbei an Arbatax und Tore di Bari, bis wir schließlich den perfekten Sandstrand von Lido Orri entdecken. Hier verbringen wir den Tag mit Strandspielen und Lesen, bevor wir uns am nächsten Tag auf den Weg nach Arbatax machen, um Lebensmittel einzukaufen. Nach einem Cappuccino auf der Piazza kehren wir zu unserem Traumstrand zurück und genießen die letzten Tage unserer Reise.

MEHR LESEN  Entdecke 3 idyllische Campingplätze in Brandenburg

Rückkehr nach Olbia und Abschied von Sardinien

Am nächsten Tag bereiten wir uns auf die Heimreise vor und fahren zurück nach Olbia. Wir parken unser Wohnmobil am Hafen und schlendern durch die Stadt. In einem kleinen Restaurant essen wir eine letzte Pizza, bevor wir zur Fähre fahren. Mit vielen wunderbaren Erinnerungen und interessanten Begegnungen verlassen wir Sardinien und treten unsere Heimreise an.

Diese Reise nach Sardinien war ein unvergessliches Erlebnis. Wir haben die schönsten Strände entdeckt, die warme sardische Sonne genossen und die Gastfreundschaft der Menschen vor Ort erlebt. Sardinien ist ein Paradies, das wir immer in unseren Herzen tragen werden.

Sardinien