Die fabelhafte Welt der Salzentkalkungsanlagen

Die fabelhafte Welt der Salzentkalkungsanlagen

Willkommen zu einem faszinierenden Einblick in die Funktionsweise der klassischen Entkalkungsanlage mit Salz. Diese Technologie, auch bekannt als Salzanlage, ist ein wahrer Segen für jeden, der sich mit hartem Wasser herumschlagen muss. Sehen wir uns genauer an, wie dieses System funktioniert und was Sie als Kunde darüber wissen sollten.

Wie funktioniert eine “Salzanlage” im Detail?

Eine Salzanlage ist im Grunde genommen ein Ionenaustauscher. Hierbei werden die Calciumionen (Ca2+) und Magnesiumionen (Mg2+), die in Ihrem Trinkwasser enthalten sind, gegen Natriumionen (Na2+) aus einer Solelösung ausgetauscht. Diese Solelösung wird in einem Salzbehälter von der Anlage bereitgestellt und das Harz in regelmäßigen Abständen gespült. Dadurch wird die Kapazität der Anlage wiederhergestellt. Idealerweise sollte dieser Spülzyklus aus hygienischen Gründen alle 4 bis 5 Tage stattfinden.

Was ist gutes Harz und woran erkenne ich es?

Gutes Harz zeichnet sich durch eine hohe Kapazität und Langlebigkeit aus. Heutzutage reicht es in der Regel aus, eine Anlage mit 10 bis 12 Litern Harz zu verwenden, sofern es sich um hochwertiges Harz handelt. Eine höhere Literanzahl würde nur unnötig Salz und Wasser verbrauchen. Wir verwenden ausschließlich Hygieneharz mit einem Silberionenanteil von 1%, wie es den SVGW-Richtlinien entspricht.

Welche Salzkonzentration ist die beste?

Die verschiedenen Bezeichnungen wie Normalbesalzung, Sparbesalzung und Minimalbesalzung beziehen sich auf die Höhe der Salzkonzentration, mit der die Solelösung das Harz spült. Die Hersteller des Harzes geben dabei die idealen Einstellungen vor. In der Regel wird entweder eine Normal- oder Sparbesalzung empfohlen. Von einer dauerhaften Minimalbesalzung wird aus verständlichen Gründen abgeraten, da dies zu einem schnelleren Verschleiß des Harzes, einer geringeren Kapazität und einem höheren Wasserverbrauch führen kann.

MEHR LESEN  Die besten Cross-Training-Schuhe für 2023

Wie viel Salz und Wasser werden verbraucht?

Eine genaue Vorhersage lässt sich nur anhand der Wasserhärte, des geschätzten Verbrauchs und der gewünschten Resthärte treffen. Bei einer Sparbesalzung verwenden wir bei den meisten Haushalten in kalkhaltigen Gebieten etwa 100 kg Salz pro Jahr. Das entspricht etwa 4 Säcken à 25 kg und kostet durchschnittlich etwa 60 Franken pro Jahr. Auch der Wasserverbrauch liegt in diesen Gebieten in der Regel bei zusätzlichen 8 m3 pro Jahr. Mit der watercat® Topsoft lässt sich der Wasserverbrauch sogar nochmals halbieren.

Kommt Salz ins Trinkwasser?

Das Salz, chemisch bekannt als Natriumchlorid (NaCl), wird in der Anlage zu einer Solelösung verdünnt. Diese Solelösung wird beim Rückspülvorgang verwendet, um das Harz zu spülen. Dabei verbleibt das Natrium (Na2+) im Harz und wird später gegen die Calcium- (Ca2+) und Magnesiumionen (Mg2+) in Ihrem Trinkwasser ausgetauscht. Das bedeutet, dass sich kein Salz, sondern nur die Natriumionen in Ihrem Trinkwasser befinden. Die Chloridionen (Cl2-) werden mit dem Abwasser ausgespült. Bedenken Sie jedoch, dass dies die beiden größten Nachteile einer Salzanlage sind: Die Anreicherung des Trinkwassers mit Natrium und die Belastung der Umwelt durch die Chloridionen im Abwasser. Eine optimale Einstellung der Restwasserhärte ist daher besonders wichtig, um den größtmöglichen Komfort bei gleichzeitig geringstmöglicher Belastung, insbesondere für Kleinkinder, zu gewährleisten. Unsere Anlagen werden immer im Bereich der Grenzwerte eingestellt.

Wie viel Natrium gelangt ins Wasser?

Bei diesem Ionenaustauschvorgang wird das entkalkte Wasser mit 4,4 mg/l Natriumionen (Na2+) angereichert, für jeden entfernten französischen Härtegrad.

Was wird vom Kunden benötigt?

Vor der Installation einer Salzanlage müssen Sie sicherstellen, dass ein Abflussschlauch vorhanden ist, um das Abwasser zu entsorgen, und dass ein normaler Haushaltsstromanschluss verfügbar ist. Wenn Sie eine Abwasserförderpumpe in Ihrem Keller haben, überprüfen Sie bitte, ob diese auch das Abwasser einer Salzanlage problemlos verarbeiten kann! Lassen Sie sich gerne von uns beraten.

MEHR LESEN  Die besten Solar Falttaschen für Wohnmobil und Camping

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Einblick in die Funktionsweise einer klassischen Entkalkungsanlage mit Salz gefallen hat. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!