Der perfekte Kühlschrank für deinen Camper: Kompressor oder Absorber?

Der perfekte Kühlschrank für deinen Camper: Kompressor oder Absorber?

Lebensmittel lange haltbar machen im Camper? Ohne Kühlschrank wird das schnell schwierig. Aber welcher Kühlschrank ist der richtige für dich? Und verbraucht er nicht auch viel Strom? Diese Fragen beantworten wir dir in diesem Artikel und geben dir wertvolle Tipps.

Brauchst du einen Kühlschrank im Camper?

Bevor wir unseren ersten “richtigen” Camper gekauft haben, sind wir lange Zeit ohne Kühlschrank gereist. Ist ein Kühlschrank also notwendig? Die Antwort lautet: “Nein!” Allerdings bringt das Reisen ohne Kühlschrank im Camper zahlreiche Einschränkungen mit sich. Du musst Lebensmittel nach ihrer Haltbarkeit auswählen und öfter zum Supermarkt fahren, da du nicht auf Vorrat einkaufen kannst.

Wir würden heute nicht mehr auf einen Kühlschrank im Camper verzichten, auch wenn dieser eine größere Investition ist. Es lohnt sich, noch etwas zu warten und den richtigen Kühlschrank für deinen Camper zu kaufen. Ein Kühlschrank ist meist eine einmalige Investition, von der du noch viele Jahre etwas haben wirst. In der Zwischenzeit lassen sich mit ausreichend Kreativität auch andere Lösungen finden, um die Lebensmittel ausreichend kühl zu lagern.

Frischer Salat, dank Kühlschrank im Camper
Frischer Salat, dank Kühlschrank im Camper.

Energie für den Kühlschrank im Camper – Gas oder Strom?

Über welche Energiequelle möchtest du deinen Kühlschrank im Camper betreiben? Das ist die grundlegende Frage vor dem Kauf. Für Camper bieten sich entweder Kompressor- oder Absorber-Kühlschränke an. Während Kompressorkühlschränke nur über Strom betrieben werden, nutzen Absorberkühlschränke verschiedene Energiequellen. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, also lassen uns sie vergleichen.

MEHR LESEN  Die besten Reisemobil Vorzelte – Hier günstig kaufen

Der strombetriebene Kühlschrank – Vor- & Nachteile

Wenn du gerne autark stehst und in Gegenden reist, in denen du unsicher bist, ob deine Gasflasche aufgefüllt werden kann, ist ein elektrisch betriebener Kühlschrank die richtige Wahl. Strombetriebene 12V Campingkühlschränke sind allerdings teuer. Ein Haushaltskühlschrank ist keine gute Idee, da er mit 230V betrieben werden muss und du einen leistungsstarken Wechselrichter benötigst. Dieser verbraucht viel Energie und belastet deine Bordbatterie. Bist du jedoch hauptsächlich auf Campingplätzen unterwegs, könnte ein 230V Haushaltskühlschrank in Betracht gezogen werden.

Der gasbetriebene Kühlschrank – Vor- & Nachteile

Wenn du bereits Gas zum Kochen oder Heizen verwendest oder einen Gaskasten im Camper installieren möchtest, ist ein gasbetriebener Kühlschrank eine Option. Die Installation ist aufwendiger, aber lohnt sich, wenn du viel autark stehen möchtest oder keine leistungsstarke Solaranlage hast.

Kompressor oder Absorber – Welches System ist das Richtige?

Kompressor und Absorber haben beide Vor- und Nachteile. Welches Modell passt am besten zu dir?

Kompressorkühlschrank – Funktionsweise

Beim Kompressorkühlschrank wird das Prinzip der Abkühlung durch Verdunstung verwendet. Das bekannteste Beispiel dafür ist Schwitzen. Der Kühlschrank verdunstet Kühlflüssigkeit, wodurch Wärme entzogen wird. Ein Kompressorkühlschrank verwendet einen Kompressor, um das Kühlmittel zu verdichten. Die Funktionsweise ist komplex, aber bei der Entscheidungsfindung relativ irrelevant.

Kompressorkühlschrank – Vor- & Nachteile

Der Kompressorkühlschrank hat mehrere Vorteile: niedriger Energieverbrauch, zuverlässige Kühlleistung und ein leises Betriebsgeräusch. Allerdings ist er teurer als ein Absorberkühlschrank.

Absorberkühlschrank – Funktionsweise

Beim Absorberkühlschrank wird die Kälte genutzt, die bei der Verdunstung der Kühlflüssigkeit entsteht. Hier wird keine Kompression verwendet, sondern Hitze, um die Kühlflüssigkeit in den gasförmigen Zustand zu bringen. Der Absorberkühlschrank arbeitet leise und kann sowohl mit Strom als auch mit Gas betrieben werden.

MEHR LESEN  Die Preise für einen unvergesslichen Campingurlaub im Haus Guggemos

Absorberkühlschrank – Vor- & Nachteile

Der Absorberkühlschrank hat den Vorteil, dass er lautlos arbeitet und flexibel mit Strom oder Gas betrieben werden kann. Allerdings ist er ein Stromfresser und der Gasbetrieb erfordert eine gute Belüftung und Sicherheitsvorkehrungen.

Kühlbox statt Kühlschrank für den Camper?

Die Entscheidung für den richtigen Kühlschrank im Camper ist nicht einfach. Kompressorkühlschränke sind teuer, Absorberkühlschränke verbrauchen viel Gas. In Anbetracht der Kosten haben wir uns für eine Kühlbox statt eines Kühlschranks entschieden. Eine Kühlbox benötigt weniger Platz, verliert weniger Kälte beim Öffnen, verbraucht wenig Strom und ist kostengünstig. Die Suche nach Lebensmitteln erfordert manchmal etwas Geduld und ein geschicktes Einräumen der Kühlbox.

Fazit

Die Wahl des richtigen Kühlschranks für den Camper erfordert eine sorgfältige Überlegung. Einmal getroffen, ist es mit viel Aufwand und Kosten verbunden, das System zu wechseln. Welcher Kühlschrank perfekt für dich ist, hängt von deinen Präferenzen und Prioritäten ab. Für uns fiel die Wahl auf die Kompressor-Kühlbox von Dometic, die durch ihren geringen Energieverbrauch und das gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugt.

Und hierzu passende Literaturtipps zum Thema Kastenwagen Ausbau:

  • “CAMPER AUSBAU Das Handbuch für den Selbstausbau”
  • Weitere Tipps und Reiseberichte, die dir gefallen könnten:
    • “230V Installation im Camper – Strom im Van wie Zuhause”
    • “Wechselrichter: So kannst du aus 12V Gleichstrom 230V Wechselstrom machen!”
    • “Solaranlage auf dem Camperdach – So geht dir nie wieder der Strom im Camper aus!”

Unsere Kühlbox im Camper
Unsere Kühlbox im Camper.

Geschrieben von: Outdoornomaden