Der Lexus SC 430: Ein Cabrio-Coupétraum

Der Lexus SC 430: Ein Cabrio-Coupétraum

Der Lexus SC ist auch heute noch ein Traum von einem Cabrio-Coupé. Mit einem kühnen Schwung fügt sich die kleine Leichtmetall-Dachkuppel harmonisch ins Bild und kann auf Knopfdruck im Nu versenkt werden.

Trotz der großen Masse, die dabei bewegt wird (immerhin klappt der riesige Kofferraumdeckel komplett zurück), geschieht dies nicht nur leise, sondern auch ausgesprochen sanft und ruckfrei. Sogar im offenen Zustand kann der Lexus SC mit seinen elegant-sportlichen Linien überzeugen.

Die schweren Türen verlangen einen etwas festeren Zug und etwas Schwung beim Schließen. Überraschenderweise sind die Spaltmaße recht breit und relativ unterschiedlich verteilt.

Sprechen wir gleich über das Verdeck oder genauer gesagt über den Raum, in dem es verschwindet. Damit sind wir auch gleich bei einem der wenigen Schwachpunkte des SC 430: dem Kofferraum. Da das Dach hier verstaut wird, bleibt von dem ohnehin begrenzten Ladevolumen nur noch wenig übrig. Durch das hinten hochstehende Reserverad ist der kleine Rest zusätzlich mühsam zu beladen.

Natürlich war man sich bei Lexus dieses Problems bewusst und hatte kurzerhand zusammen mit dem zweiten Schwachpunkt, dem begrenzten Platz auf der Rückbank, eine akzeptable Notlösung gefunden. Da die beiden Notsitze in der zweiten Reihe nur Kindern ein halbwegs komfortables Unterkommen bieten, und das auch nur, wenn vorne keine großen Erwachsenen sitzen, gibt es zwei maßgeschneiderte Koffer, die genau diesen Raum nutzen.

Nachdem wir das abgehakt haben, bietet der Lexus SC 430 eigentlich keinen Grund mehr zum Meckern.

Die Entwickler haben sogar an Kleinigkeiten gedacht. Zum Beispiel sind die Schlitze der Gurtschlösser (abhängig von der Sitzbelegung) beleuchtet! Das Innenlicht geht nach dem Öffnen mit der Fernbedienung gedimmt an und sogar der Lexus-Schriftzug in den Alu-Einstiegsleisten ist beleuchtet. Das mag zwar nicht unbedingt notwendig sein, sieht jedoch wirklich toll aus. Daher war es überraschend, dass die elektrischen Fensterheber und die Schalter für die Sitzheizung bei der Beleuchtung vergessen wurden.

MEHR LESEN  Die Kosten eines Leasingfahrzeugs für Arbeitgeber

Durch die hohe Gürtellinie sitzt man tief und gut eingepackt im Lexus Cabriolet.

Auch wenn das Aussehen und die Motordaten eine andere Sprache sprechen, war der Lexus SC 430 in erster Linie auf Komfort ausgelegt. Das große Cabrio-Coupé gleitet fast sänftengleich über den Asphalt und der Motor zeigt sich traumhaft geschmeidig und laufruhig. Mit seinen acht Zylindern kann er aus dem Vollen schöpfen und die 286 Pferdestärken halten sich stets gelassen.

Lexus SC 430

Insgesamt ist der Lexus SC 430 ein Cabrio-Coupé, das nicht nur durch sein ansprechendes Design, sondern auch durch seinen Komfort und seine Leistung beeindruckt.