Aquarellmalerei mit Pinselstiften – Ein Tutorial für Anfänger

Aquarellmalerei mit Pinselstiften – Tutorial für Anfänger

Das Internet und besonders die sozialen Netzwerke sind derzeit von beeindruckenden Kunstwerken mit filigraner Aquarellmalerei gefüllt. Egal, ob es sich um florale Motive, Typografie oder kalligraphische Schriftzüge handelt – typisch sind die ineinander übergehenden, sanften Farbverläufe. Pinselstifte, auch Brush Pens genannt, eignen sich besonders gut, um solche eindrucksvollen Malereien zu schaffen. Du kannst damit wie mit einem echten Pinsel dicke und dünne Linien zeichnen, musst aber keine Farbe aufnehmen, sondern kannst einfach drauflosmalen, wie du es von normalen Filzstiften kennst. Dieser Guide erleichtert dir den Einstieg in die Aquarellmalerei mit den Pinselstiften von Belmique. Du erfährst, worauf es dabei ankommt, wie du am besten mit den Stiften umgehst und wie du verschiedene interessante Effekte zauberst. Natürlich haben wir auch ein paar nützliche Tipps und Tricks für dich, damit du schnell zu deinem ersten selbst gestalteten Kunstwerk kommst.

Was genau ist ein Pinselstift?

Ein Pinselstift, auch Aquarellstift oder Brush Pen genannt, ist ein Stift, der die Spitze eines klassischen Pinsels hat. Die Spitze der Stifte kann aus verschiedenen Materialien gefertigt sein, ist aber immer sehr flexibel. Diese Flexibilität ermöglicht es dir, durch unterschiedlichen Druck auf die Spitze dicke oder dünne Linien zu malen. Ein weiterer Vorteil der Pinselstifte ist, dass du alles, was du zum Malen benötigst, bereits damit hast. Du brauchst weder einen Farbkasten noch Wasser. Die Aquarellstifte sind auf Wasserbasis hergestellt und enthalten Farbpigmente. Du kannst die Farbe mit dem Aquarellstift auf das Papier auftragen und sie dann mit Wasser vermalen, um charakteristische Aquarell-Effekte zu erzeugen. Kurz gesagt, ein Brush Pen oder Aquarellstift ist eine Kombination aus Filzstift und Pinsel mit Wasserfarbe.

MEHR LESEN  Der Unterschied zwischen 1K und 2K Klarlack

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Belmique Brush Pens

Die Brush Pens von Belmique sind sehr vielseitig einsetzbar. Du kannst damit ganze Aquarellbilder malen oder beispielsweise typografische Elemente ergänzen. Wenn du Fan des Bullet Journaling bist, wirst du es lieben, deine Notizen und Termine mit kleinen Verzierungen zu gestalten. Beim Malen mit unseren Pinselstiften sind dir kaum Grenzen gesetzt. Das Beste ist, dass du sie auch super bequem unterwegs verwenden kannst, da du außer den Stiften nichts weiter benötigst. Brush Pens werden auch häufig beim Lettering eingesetzt. Damit kannst du kunstvolle Schriftzüge gestalten. Die variablen Linienstärken der Brush Pens ermöglichen es, den typischen Kalligraphie-Stil zu kreieren. Die Pinselstifte liegen in der Hand wie ein normaler Filzstift und ermöglichen es, sich voll und ganz auf das Schreiben und Gestalten zu konzentrieren. Deiner Kreativität sind mit den Belmique Brush Pens keine Grenzen gesetzt.

Worauf sollte bei der Wahl der Materialien geachtet werden?

Für den Anfang ist es wichtig, sich auf die Basics zu konzentrieren und qualitativ hochwertige Materialien zu verwenden. Besonders wichtig sind hierbei die Aquarellstifte und das richtige Papier. Beachte bei der Wahl deiner Stifte die Wasserlöslichkeit, da nicht alle Brush Pens für die Aquarellmalerei geeignet sind. Achte auch darauf, dass die Stifte lichtbeständig sind, um ein Verblassen des Kunstwerks zu verhindern. Die Beschaffenheit der Spitze ist ebenfalls entscheidend. Flexibilität und Größe der Spitze sind die Kriterien, auf die du achten solltest.

Techniken für deine Aquarellmalerei

Um schöne Farbverläufe zu erzielen, empfiehlt es sich, einen Wassertankpinsel zu verwenden. Hier sind einige Techniken, die du mit deinen Brush Pens ausprobieren kannst:

  1. Farbmix: Wähle mindestens zwei verschiedene Farben aus und mische sie miteinander. Male zunächst den Buchstaben oder das Motiv mit einer Farbe und füge dann Farbkleckse mit einer anderen Farbe hinzu. Verwende den Wassertankpinsel, um die Farben zu verblenden und harmonische Farbverläufe zu erzeugen.

  2. Aquarellieren mit der Wasser-auf-Farbe-Technik: Male zuerst mit einer Farbe auf das Papier und füge dann eine andere Farbe direkt daneben hinzu. Verwende den Wassertankpinsel, um die Farben am Übergang ineinanderfließen zu lassen und interessante Hintergründe mit Farbverläufen zu schaffen.

  3. Aquarellieren mit Variation der Farbintensität: Male einen Wasserklecks auf einen Untergrund und tauche den Pinselstift in den Wasserklecks. Die Farbe auf dem Pinsel wird heller, je länger du malst. Male anschließend dein Motiv oder deinen Buchstaben, um einen Übergang von hell nach dunkel zu schaffen.

  4. Blending: Mit zwei Pinselstiften in unterschiedlichen Farben und einem Untergrund kannst du tolle Effekte erzielen. Male einen Farbklecks auf den Untergrund und tauche den anderen Pinselstift in die Farbe. Male dein Motiv oder deinen Buchstaben und erzeuge so weiche Übergänge von einer Farbe zur nächsten.

  5. Farbe-auf-Wasser-Technik: Feuchte das Papier gut an und tupfe die Farbe auf die nasse Stelle. Je nach Feuchtigkeitsgrad des Papiers und Farbverlauf entstehen dabei interessante Effekte. Diese Technik eignet sich besonders gut für Hintergründe.

  6. Lasieren: Trage mehrere Schichten Farbe übereinander auf. Warte immer, bis die vorherige Schicht trocken ist, um die Intensität der Farbe gut kontrollieren zu können.

  7. Mit Licht und Schatten spielen: Verleihe deinen Bildern mehr Tiefe, indem du mit Licht und Schatten spielst. Male manche Stellen heller und andere dunkler, um interessante Effekte zu erzielen.

MEHR LESEN  Der ultimative Herstellervergleich für Anhängerkupplungen

Die Aquarellmalerei mit Brush Pens eröffnet dir viele verschiedene Möglichkeiten. Je mehr du mit den Pinselstiften experimentierst, desto mehr neue Effekte und Techniken wirst du entdecken. Kombiniere verschiedene Techniken, um noch interessantere Kunstwerke zu schaffen. Wir sind sicher, dass du viel Freude an deinen Belmique Brush Pens haben wirst. Also fang gleich an, deine kreative Seite auszuleben!