Aloha Hawaii – Die Kunst des Poke: Meisterschaft, Rezepte und die besten Adressen

Aloha Hawaii – wie man Poke wirklich macht, eine Poke Meisterschaft in Honolulu und natürlich wo es am besten schmeckt

Aloha Hawaii – wie man Poke wirklich macht, eine Poke Meisterschaft in Honolulu und natürlich wo es am besten schmeckt

Mit der Aussprache fängt es schon mal an. Da liest man jahrelang, dass man Poke wie Pok-eye aussprechen soll (vermutlich haben alle voneinander abgeschrieben), dann spricht man es auf Hawaii genauso aus und keiner versteht mich.

Ach, du meinst Pokie?

Ja, richtig. Das meine ich.

Poke ist DAS Nationalgericht der Inseln. Roher Fisch, vorzugsweise Ahi, Gelbflossenthunfisch, der mit Sojasauce, Sesamöl, Zwiebeln und Algen serviert wird – in der klassischen Variante. Es gibt jedoch unendlich viele Variationen: mit japanischer Mayonnaise (lecker!), mit Lachs, Oktopus und anderen Fischen, und natürlich auch in verschiedenen vegetarischen Versionen.
Und mit Poke Bowls, wie sie bei uns gerne serviert werden, hat das alles auch recht wenig zu tun. Über diese gestylten Bowls vom “Mainland” wird eigentlich nur geschmunzelt.

Die Kunst des Poke

Image

Um die Kunst des Poke kennenzulernen, muss man sich schon frühmorgens auf den Weg machen. In Honolulu findet eine Fischauktion im Hafen statt. Hier wird frischer Fisch in Reihen auf Eis gelegt, gewogen, beprobt und nummeriert, bevor die Auktion beginnt. Es gibt verschiedene Fischsorten wie Bigeye Ahi, Gelbflossen Ahi, Marlin, Mahimahi, Mondfische, Snapper und den etwas unheimlich aussehenden Ölfisch, auch Escolar oder Buttermakrele genannt.

Wo bekomme ich hier Poke?

Natürlich kann man Poke auf Hawaii fast überall bekommen. Im Supermarkt gibt es eine große Auswahl verschiedener Pokes. Die Supermarktkette Foodland bietet an der riesigen Fischtheke eine überwältigende Auswahl an. Ein gutes Craftbeer, wie das Maui Waimea Red Ale von der Maui Brewing Company, rundet das Geschmackserlebnis ab. Wer es lieber etwas edler möchte, kann auch auf Fischmärkten wie dem Tamashiro Market in Honolulu frisches und qualitativ hochwertiges Poke kaufen.

MEHR LESEN  Der Aschermittwoch: Eine Zeit der Besinnung und des Neubeginns

Die Poke-Meisterschaft der besten Küchenchefs von O’ahu

Natürlich gibt es auch eine Poke-Meisterschaft auf Hawaii. Die besten Küchenchefs der Insel treten gegeneinander an und stellen ihre Signature-Pokes vor. Jeder Besucher darf die verschiedenen Variationen probieren und sein Lieblings-Poke wählen. Bei der letzten Meisterschaft habe ich ein Poke mit geräucherten Jakobsmuscheln mit Dashi-Gelee gekostet – ein sensationell gewürztes Geschmackserlebnis. Der Gewinner des Tages unterstützt mit seinem Preisgeld ein soziales Projekt.

Mein Lieblings-Poke

Image

Das zu beantworten ist nicht einfach, denn so etwas wie mieses Poke gibt es hier einfach nicht. Doch mein absoluter Favorit war das “spicy, creamy Tuna” Poke. Am perfekten Strand, während ich auf die rosaroten Wellen starrte und ein perfektes Maui Bier genoss, habe ich dieses Geschmackserlebnis komplettiert. Denn der einmalige Sonnenuntergang auf Hawaii ist das i-Tüpfelchen, das ich hier nicht nachmachen kann.

Mahalo!