Akne Ursachen

Akne Ursachen

Akne ist eine weit verbreitete Hauterkrankung, die nicht nur Jugendliche betrifft. Die häufigste Form von Akne ist Acne vulgaris, bei der eine Überproduktion von Talg zu Verstopfungen der Talgdrüsen führt. Doch was sind die Ursachen für diese Überproduktion? In diesem Artikel werden die häufigsten Ursachen für Akne untersucht.

Hormone

Akne tritt vermehrt bei Jugendlichen in der Pubertät auf, was auf hormonelle Ursachen hindeutet. In der Pubertät produziert der Körper vermehrt männliche Sexualhormone (Androgene), die die Talgdrüsen vergrößern und zu einer gesteigerten Talgproduktion führen. Heranwachsende Männer sind häufiger und stärker von Akne betroffen als heranwachsende Frauen.

Fettige Haut

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und wird in verschiedene Hauttypen eingeteilt, darunter fettige Haut. Bei Menschen mit fettiger Haut wird aufgrund einer natürlichen Talgüberproduktion ein öliger Film auf der Haut gebildet. Dieser Film kann nicht richtig abfließen, was zu Verstopfungen der Talgdrüsen und dem Auftreten von Akne führen kann. Die richtige Reinigung und Pflege, wie beispielsweise die Cleanance Serie von Avène, sind bei fettiger Haut besonders wichtig.

Unverträglichkeiten

Neben der klassischen Acne vulgaris gibt es auch andere Formen der Akne, die durch bestimmte Medikamente oder Substanzen verursacht werden können. Einige Medikamente wie Kortisonpräparate, Vitamin-B-Komplexe, Jodverbindungen und Antidepressiva können die Talgproduktion erhöhen und zu vermehrtem Auftreten von Pickeln und Pusteln führen. Bei der sogenannten Berufsakne (Acne venenata) sind Stoffe, mit denen die Menschen im Berufsleben in Kontakt kommen, verantwortlich. Die Symptome verschwinden oft, wenn die Ursache erkannt und vermieden wird.

MEHR LESEN  Miele (C1 vs. C2 vs. C3 vs. Cx1): Saugroboter 2023 im Vergleich

Äußere Einflüsse

Verschiedene Umweltfaktoren können einen Einfluss auf die Haut haben und Akne verschlimmern. Klima, UV-Strahlung und Reibung durch bestimmte Kleidung sind mögliche Ursachen für Akne. UV-Strahlung kann zwar Akne nicht unbedingt auslösen, aber zumindest verschlimmern. Einige Medikamente gegen Akne machen die Haut zusätzlich lichtempfindlich, daher sollten Menschen mit Akne die Sonne meiden. Druck und Reibung auf der Haut, beispielsweise durch Helme oder Gesichtsschutz, können ebenfalls Akne verschlimmern.

Psychische Faktoren: Kann Stress Akne auslösen?

Stress kann Entzündungen der Talgdrüsen begünstigen, wodurch Akne entstehen kann. Substanzen wie Neuropeptide, die bei Stress ausgeschüttet werden, sind daran beteiligt. Schlafmangel, Verdauungsprobleme und andere psychische Belastungen können den Körper stressen und zu einer Störung des Stoffwechsels führen, die sich durch Akne äußert.

Akne kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, darunter hormonelle Veränderungen, fettige Haut, Unverträglichkeiten, äußere Einflüsse und psychische Belastungen. Individuelle Behandlungsansätze und eine gute Hautpflege können helfen, Akne zu lindern und das Hautbild zu verbessern.