14 Geheime Tipps für die perfekte Weltreise

14 Tipps, wie man am besten eine Weltreise plant

Bist du bereit, die Welt zu erkunden? Eine Reise um den Globus erfordert sorgfältige Planung und Organisation. Zum Glück gibt es Experten wie Eva-Maria Sauerwald, eine erfahrene Reiseplanerin, die uns ihre Geheimtipps für die perfekte Weltreise verraten hat. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Traumreise optimal vorbereitest und worauf du achten solltest.

Was macht eine Reise zur Weltreise?

Laut Eva-Maria Sauerwald gibt es keine offizielle Definition für eine Weltreise. Aber sie ist der Meinung, dass man mehr als drei Kontinente in einem Urlaub bereisen sollte, um von der kulturellen Vielfalt zu profitieren.

Der typische Fehler bei der Routenplanung

Ein häufiger Fehler bei der Planung der Reiseroute ist, die Reisezeit nicht zu berücksichtigen. Das Klima in den besuchten Ländern spielt eine wichtige Rolle bei der Wahl der passenden Reiseziele. Niemand möchte den Sommer im südindischen Monsun verbringen. Um dies zu vermeiden, empfiehlt Eva-Maria Sauerwald, eine Liste der gewünschten Reiseländer mit den entsprechenden Reisezeiten zu erstellen und nach Reisezeit und Möglichkeiten im Land zu sortieren.

Wie viel Zeit sollte man für eine Weltreise einplanen?

Eva-Maria Sauerwald empfiehlt, pro Land mindestens drei Wochen einzuplanen. Es ist wichtig, so flexibel wie möglich zu bleiben und flexible Tickets zu buchen. Außerdem rät sie dazu, Verabredungen und gemeinsam geplante Reisen mit Freunden nur zu Beginn der Reise einzuplanen, um die Route flexibel gestalten zu können. Man sollte auch nicht vergessen, dass man im Urlaub ist und die Verpflichtungen zu Hause auf ein Minimum reduzieren.

MEHR LESEN  Wo kann man in Madeira am besten wohnen?

Wie wählt man die richtigen Länder aus?

Bei der Auswahl der Länder sollte man seinem Herzen folgen. Oft haben Menschen schon jahrelang Träume, die sie sich auf ihrer Weltreise erfüllen möchten. Allerdings ist es wichtig, sich vorher gut zu informieren, da Werbespots und Filme manchmal ein falsches Bild vom möglichen Reiseziel vermitteln. Bevor man sich entscheidet, sollte man sich über die eigenen Vorstellungen und die Möglichkeiten in den einzelnen Ländern klar werden.

Informationsquellen für die Reiseplanung

Die Informationsflut im Internet kann überwältigend sein, daher empfiehlt Eva-Maria Sauerwald, basierend auf ihrer Reiseerfahrung in über 50 Ländern, persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Wer kein Geld ausgeben möchte, kann sich mit Menschen austauschen, die bereits im jeweiligen Land waren, und von ihren Insider-Tipps profitieren.

Die Kosten einer Weltreise

Eine Weltreise ist mit einmaligen und laufenden Ausgaben verbunden. Zu den einmaligen Kosten gehören Flüge, Reiseversicherungen, Reisepass, Visa und Ausrüstung. Die laufenden Ausgaben variieren je nach Reiseland und individuellem Reisestil. Eva-Maria Sauerwald empfiehlt, das Tagesbudget pro Land zu berechnen und etwa ein Viertel für Unterkunft, Verpflegung, Sightseeing/Transport und Sonstiges wie Souvenirs einzuplanen.

Die beste Art der Fortbewegung

Für große Strecken zwischen den Kontinenten empfiehlt Eva-Maria Sauerwald das Around-The-World-Ticket, das eine grobe Route zu einem festen Preis ermöglicht. Kleinere Flüge können vor Ort zu einem guten Preis hinzugebucht werden. Außerdem empfiehlt sie, lokale Verkehrsmittel zu nutzen und das Land wie ein Einheimischer zu erleben.

Die Bedeutung von Visa

Die Visabestimmungen variieren von Land zu Land und ändern sich häufig. Daher ist es wichtig, sich vor der Reise beim Auswärtigen Amt über die spezifischen Bedingungen zu informieren. Einige Länder lassen Reisende ohne erforderliches Visum nicht einreisen. Die Beschaffung eines Visums kann zeitaufwendig sein, es gibt jedoch Visa-Dienste in Deutschland, die bei der Bearbeitung helfen können.

MEHR LESEN  Acht schneesichere Skigebiete für die Osterferien

Im Notfall: Ansprechpartner im Ausland

Für medizinische Notfälle sollte man eine gute Auslandsreiseversicherung abschließen. Die Botschaften sind bei anderen Problemen und Fragen die richtigen Ansprechpartner. Es ist auch ratsam, eine Übersicht über die Kontaktdaten der Botschaften in den besuchten Ländern zu haben.

Weltreise mit Kindern und Senioren

Eine Weltreise mit Kindern ist in jedem Alter möglich. Eva-Maria Sauerwald empfiehlt kinderfreundliche Länder wie Südafrika, Thailand, Australien, USA und Chile, in denen keine Malaria-Gefahr besteht und eine gute medizinische Versorgung gewährleistet ist. Senioren sollten darauf achten, dass ihre Reise gut durchorganisiert ist und sie sich bei Bedarf auf deutschsprachige Unterkünfte und Übersetzer verlassen können.

Sicherheit für alleinreisende Frauen

Eva-Maria Sauerwald betont, dass alleinreisende Frauen die gleichen Vorteile einer Weltreise genießen können wie Männer. Es ist jedoch wichtig, einige Regeln zu beachten und wachsam zu sein. Sie empfiehlt, sich einer Gruppenreise anzuschließen oder bei Unsicherheit Telefonate vorzutäuschen, um sich sicherer zu fühlen.

Die Kunst, ein Land wirklich kennenzulernen

Eva-Maria Sauerwald rät dazu, wie ein Einheimischer zu leben. Homestays, bei denen man bei Einheimischen unterkommt und ihren Alltag miterlebt, bieten nachhaltige Erlebnisse. Online-Plattformen wie Couchsurfing und Airbnb helfen bei der Suche nach Unterkünften bei Einheimischen. Wer traditionell übernachten möchte, sollte vor Ort nach Möglichkeiten suchen.

Geldverwaltung auf einer Weltreise

Eva-Maria Sauerwald empfiehlt, zwei unterschiedliche Kreditkarten mitzunehmen, da nicht alle Karten weltweit akzeptiert werden. Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass man weltweit kostenlos Geld abheben kann. Es ist ratsam, regelmäßig Geld abzuheben, anstatt große Mengen mit sich zu tragen. Eine Bargeldreserve von 150 Euro reicht aus, um sicher zu reisen.

MEHR LESEN  Phantasialand mit Kleinkind – Ein unvergessliches Erlebnis für die Kleinsten!

Die richtige Wahl des Gepäcks

Ein Rucksack ist das bevorzugte Gepäckstück für Weltreisende. Er bietet Flexibilität und ermöglicht es, das Gepäck durch den Dschungel zu tragen. Es gibt auch Rucksäcke mit Rollen, die je nach Bedarf als Rollkoffer oder Rucksack genutzt werden können. Beim Packen sollte man nur Sachen in den Rucksack packen, deren Verlust man verkraften kann.

Die Vorbereitungen vor der Weltreise

Es gibt einige Dinge, die vor der Weltreise erledigt werden sollten, wie die Überprüfung der Gültigkeit des Reisepasses und das Beantragen der erforderlichen Visa. Es ist auch ratsam, wichtige Dokumente zu scannen und an die eigene E-Mail-Adresse zu senden. Weitere Tipps umfassen die Einrichtung eines Reiseblogs, die regelmäßige Sicherung der Fotos und die Organisation der Reisekrankenversicherung.

Der Länder-Check für die Weltreise

Vor der Weltreise empfiehlt Eva-Maria Sauerwald, sich über die einzelnen Reise- und Transitländer zu informieren. Sie stellt sieben Fragen für den Länder-Check vor, um sicherzustellen, dass man die Einreisebedingungen erfüllen kann und dass die Reisekosten und die geplante Zeit im Rahmen des Budgets liegen.

Tipps für alleinreisende Frauen

Alleinreisende Frauen sollten den Dresscode und die örtlichen Sitten beachten und sich nicht zu auffällig kleiden. Ein Ehering kann abschreckend wirken und es ist ratsam, pfefferspray mitzunehmen, sofern die Einfuhr nicht verboten ist. Es ist wichtig, lizenzierte Taxis zu nehmen und bei Unsicherheit ein Telefonat vorzutäuschen. Einsame Orte sollten vermieden und bei Dunkelheit sollte man nicht allein auf die Straße gehen. Es ist wichtig, selbstbewusst aufzutreten und das Bauchgefühl zu beachten.

Mit diesen geheimen Tipps von Eva-Maria Sauerwald bist du bestens auf deine Weltreise vorbereitet. Es ist an der Zeit, deine eigenen Abenteuer zu erleben und die Welt zu erkunden!